Gerichtsmedizin, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-richts-me-di-zin
Wortzerlegung Gericht2Medizin
eWDG, 1967

Bedeutung

Zweig der Medizin mit der Aufgabe, Rechtsfragen und Rechtsfälle vom medizinischen Standpunkt aus zu klären

Thesaurus

Medizin
Synonymgruppe
forensische Medizin  ●  Gerichtliche Medizin  veraltet · Gerichtsmedizin  veraltet · ↗Rechtsmedizin  Hauptform · ↗Pathologie  ugs., fälschlich
Oberbegriffe
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gerichtsmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerichtsmedizin‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gerichtsmedizin‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Wissenschaftler versprechen sich davon auch neue Erkenntnisse für die moderne Gerichtsmedizin.
Die Zeit, 02.05.2012 (online)
Laut Gerichtsmedizin lebten die Männer noch, als sie angezündet wurden.
Der Tagesspiegel, 08.12.2004
Die Gerichtsmedizin ist mit den präzisesten Geräten ausgerüstet, weil ihre Ergebnisse auch in jedem Prozess standhalten müssen.
Bild, 27.10.2000
Ja sogar die Gerichtsmedizin meint, nicht mehr ohne sie auskommen zu können.
Süddeutsche Zeitung, 17.05.1997
Gerichtsmedizin und Naturwissenschaften zählten heute zu den wirksamsten Waffen im Kampf gegen das Verbrechen.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 20
Zitationshilfe
„Gerichtsmedizin“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerichtsmedizin>, abgerufen am 05.06.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtsmaschinerie
Gerichtslokal
Gerichtskritik
Gerichtskosten
Gerichtskasse
Gerichtsmediziner
Gerichtsmedizinerin
gerichtsmedizinisch
gerichtsnotorisch
Gerichtsordnung