Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.
Bitte unterstützen Sie das Projekt mit Ihrer Teilnahme an unserer aktuellen Umfrage!

Gerichtsreferendar, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum)
Worttrennung Ge-richts-re-fe-ren-dar
Wortzerlegung Gericht2 Referendar
Duden, GWDS, 1999

Bedeutung

Jurist mit erstem Staatsexamen, der seine Referendarzeit absolviert

Verwendungsbeispiele für ›Gerichtsreferendar‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er zieht wieder bei seinen Eltern ein, denn als Gerichtsreferendar verdient er nichts. [Die Zeit, 28.01.2013, Nr. 04]
Der Vorbereitungsdienst umfaßt zunächst eine siebenmonatige Beschäftigung als Gerichtsreferendar bei einem Amtsgericht. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1937]]
Der königlich‑preußische Regierungsreferendar (also der angehende Verwaltungsbeamte in der praktischen Ausbildung) soll tatsächlich in der Rangskala weit vor dem Gerichtsreferendar gestanden haben. [Die Zeit, 17.05.1968, Nr. 20]
Ein Jahr vor seiner Entlassung machte er im Gespräch mit einem Gerichtsreferendar nicht den Eindruck, sich mit Fluchtgedanken zu tragen. [Die Zeit, 18.02.1985, Nr. 07]
Deppendorf, der in Münster Jura studierte und nach seinem ersten Staatsexamen 1976 kurz als Gerichtsreferendar gesehen wurde, gilt als aussichtsreicher Bewerber. [Süddeutsche Zeitung, 10.03.2003]
Zitationshilfe
„Gerichtsreferendar“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerichtsreferendar>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtspsychologie
Gerichtspsychologe
Gerichtspsychiatrie
Gerichtspsychiater
Gerichtspräsident
Gerichtsreporter
Gerichtssaal
Gerichtsschreiber
Gerichtsschreiberin
Gerichtsschöffe