Gerichtssaal, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-richts-saal
WortzerlegungGericht2Saal
eWDG, 1967

Bedeutung

Saal, in dem eine Gerichtsverhandlung stattfindet

Typische Verbindungen
computergeneriert

Angeklagte Anklagebank Betreten Fernsehkamera Fernsehübertragung Fußfessel Handschelle Justizpalast Kruzifix Käfig Nebenkläger Presseplatz Prozesstag Tumult Urteilsverkündung Verlassen Wachtmeister Zuhörer Zuschauerbank Zuschauerraum abführen betreten fensterlos gegenübersitzen holzgetäfelt verhaften verlassen verlesen vollbesetzt überfüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerichtssaal‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Mädchen lachten frech im Gerichtssaal, als drei ihrer Opfer hereingeführt wurden.
Bild, 28.11.2003
Heute spielt sich alles in der Enge eines Gerichtssaals ab.
Der Tagesspiegel, 09.02.2002
So was sei nun mal nicht erlaubt in einem Gerichtssaal.
Hettche, Thomas: Der Fall Arbogast, Köln: DuMont Buchverlag, 2001, S. 310
Es wird einige Minuten dauern, die technischen Vorbereitungen im Gerichtssaal zu treffen.
o. A.: Achter Tag. Donnerstag, 29. November 1945. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1945], S. 24416
Ich kann nicht persönlich in den Gerichtssaal kommen, da ich alsdann auch verhaftet werden würde.
Friedländer, Hugo: Eine Rittergutsbesitzerin vor den Geschworenen. In: ders., Interessante Kriminal-Prozesse, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1913], S. 3627
Zitationshilfe
„Gerichtssaal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerichtssaal>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerichtsreporter
Gerichtsreferendar
gerichtspsychologisch
Gerichtspsychologie
Gerichtspsychologe
Gerichtsschöffe
Gerichtsschreiber
Gerichtssitzung
Gerichtssprache
Gerichtssprecher