Gerinnungsfaktor

Worttrennung Ge-rin-nungs-fak-tor
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Medizin an der Blutgerinnung beteiligter (Eiweiß-)‍Stoff

Typische Verbindungen zu ›Gerinnungsfaktor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

AntikörperBeispielsätze anzeigen BlutBeispielsätze anzeigen GenBeispielsätze anzeigen fehlendBeispielsätze anzeigen hergestelltBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gerinnungsfaktor‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gerinnungsfaktor‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei ihnen fehlt ein Protein, das als Gerinnungsfaktor VIII (F VIII) bezeichnet wird.
Die Welt, 13.03.2000
Statt in den Vitamin-K-Stoffwechsel einzugreifen, wirkte er direkt auf einen der Gerinnungsfaktoren im Blut.
Die Zeit, 18.07.2011, Nr. 29
Denn seit rund zehn Jahren gibt es in Zellkulturen hergestellte Gerinnungsfaktoren.
Der Tagesspiegel, 31.10.2004
Das Vitamin K ist uns bekannt in seiner Bedeutung für die Produktion von Gerinnungsfaktoren.
Süddeutsche Zeitung, 15.12.1999
Dann benötigt der Kranke eine Injektion des Gerinnungsfaktors VIII, der aus einem Gemisch des Blutplasmas vieler Spender gewonnen wird.
o. A. [frw]: Bluter. In: Aktuelles Lexikon 1974-2000, München: DIZ 2000 [1993]
Zitationshilfe
„Gerinnungsfaktor“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gerinnungsfaktor>, abgerufen am 01.03.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gerinnungsfähigkeit
gerinnungsfähig
Gerinnung
Gerinnsel
gerinnen
gerinnungsfördernd
gerinnungshemmend
Gerinnungshemmer
Gerippe
gerippt