Gesamtareal, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
WorttrennungGe-samt-are-al · Ge-samta-re-al (computergeneriert)
WortzerlegunggesamtAreal

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Entwicklung des Gesamtareals ist im Moment noch schwer greifbar.
Süddeutsche Zeitung, 23.10.1999
Offenbar ist daran gedacht, für das Gesamtareal einen städtebaulichen Wettbewerb auszuloben.
Der Tagesspiegel, 14.09.2004
Das ist etwa ein Fünftel des Gesamtareals, das unter dem Namen "Universitätsviertel" in den kommenden Jahren entwickelt werden soll.
Die Welt, 20.01.2003
Die bereits 1915 von den kaiserlich-japanischen Streitkräften eingerichtete Basis war 1945 von der US-Luftwaffe übernommen und seither auf ein Gesamtareal von 570 ha ausgedehnt worden.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1977]
Das Gesamtareal aber bilde kein sicheres Refugium, sagt Silvaine Zimmermann; die Reservate seien zu klein und zerstückelt, viele Tiere benötigten indes große Reviere.
Die Zeit, 08.05.1992, Nr. 20
Zitationshilfe
„Gesamtareal“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtareal>, abgerufen am 21.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtarbeitsvertrag
Gesamtarbeit
Gesamtanzahl
Gesamtansicht
Gesamtanordnung
Gesamtaufgabe
Gesamtauflage
Gesamtaufnahme
Gesamtaufwand
Gesamtausgabe