Gesamtaufnahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gesamtaufnahme · Nominativ Plural: Gesamtaufnahmen
WorttrennungGe-samt-auf-nah-me (computergeneriert)
WortzerlegunggesamtAufnahme

Typische Verbindungen
computergeneriert

Beethoven-Symphonie Klaviersonate Lied Oper Orchesterwerk Quartett Sinfonie Sonate Streichquartett Symphonie Zyklus eingespielt einspielen erschienen herausbringen vorliegen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamtaufnahme‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ist nun die Gesamtaufnahme aller sechs Brandenburgischen Konzerte ein Gewinn?
Die Zeit, 26.09.1980, Nr. 40
Der da spricht, hat 70 bis 80 Gesamtaufnahmen hinter sich.
Die Welt, 06.08.2005
Und dieses Unterfangen trifft sich mit dem Hang der Phonoindustrie zu Gesamtaufnahmen.
Süddeutsche Zeitung, 02.04.1996
Die Aufnahme in flacher Landschaft verlangt, soweit es sich um eine Totale (Gesamtaufnahme) handelt, direktes oder schräges Rückenlicht.
Opfermann, Hans Carl: Die neue Schmalfilm-Schule, Harzburg: Heering 1940, S. 190
Er spielte als erste Gesamtaufnahme das Klavierwerk Schuberts auf Schallplatte ein.
o. A.: S. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 4964
Zitationshilfe
„Gesamtaufnahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtaufnahme>, abgerufen am 17.02.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtauflage
Gesamtaufgabe
Gesamtareal
Gesamtarbeitsvertrag
Gesamtarbeit
Gesamtaufwand
Gesamtausgabe
Gesamtausmaß
Gesamtaussage
Gesamtausstattung