Gesamtausstattung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-samt-aus-stat-tung
WortzerlegunggesamtAusstattung
eWDG, 1967

Bedeutung

Bühnenbild und Kostüme für ein Theaterstück
Beispiel:
die Gesamtausstattung lag in den Händen von N

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch bei der Gesamtausstattung für zentrale Maßnahmen sind die Deutschen längst im Nachteil.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.1996
Rubens übernahm 1635 mit seiner Werkstatt die dekorative Gesamtausstattung Antwerpens, die noch in zahlreichen eindrucksvollen Studien, Gemälden und Stichen überliefert ist.
o. A.: Lexikon der Kunst - T. In: Olbrich, Harald (Hg.), Lexikon der Kunst, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1994], S. 45610
Die Gesamtausstattung des Cuvilliéstheaters wurde 1944 abgenommen und außerhalb der Stadt vor Fliegerangriffen in Sicherheit gebracht.
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2003
Das matschige Monitorbild, die schwache Onboard-Grafik, der ältliche VLSI-Chipsatz und die magere Gesamtausstattung ließen das System als Fehlkauf erscheinen.
C't, 1996, Nr. 7
Zitationshilfe
„Gesamtausstattung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtausstattung>, abgerufen am 15.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtaussage
Gesamtausmaß
Gesamtausgabe
Gesamtaufwand
Gesamtaufnahme
Gesamtband
Gesamtbedarf
Gesamtbedeutung
Gesamtbelastung
Gesamtbelegschaft