Gesamtbelastung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-samt-be-las-tung
WortzerlegunggesamtBelastung

Typische Verbindungen
computergeneriert

Abgabe Bürger Einkommen Ertrag Gewerbesteuer Gewinn Haushalt Kapitalgesellschaft Körperschaft Obergrenze Solidaritätszuschlag Sollertrag Sozialabgaben Steuer Steuerzahler begrenzen belaufen betragen beziffern durchschnittlich ergeben errechnen finanziell monatlich senken sinken steuerlich verbleiben überschreiten übersteigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamtbelastung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ohne diese deutlichen Senkungen wären die Gesamtbelastungen noch weiter angestiegen.
Der Tagesspiegel, 17.08.2000
Bei einem solchen Vorgehen werde sich die Gesamtbelastung der Unternehmen mindern.
Die Welt, 03.04.1999
Das Ärgernis mit den Steuern ist jedoch nicht die Gesamtbelastung.
Die Zeit, 20.08.1998, Nr. 35
Sie werden sehr niedrig angesetzt, um die Gesamtbelastung geringer aussehen zu lassen.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.2002
Sie erlaubt auch, die einzelnen Belastungen pro Lebensphasen zu einer Gesamtbelastung zu aggregieren.
C't, 1996, Nr. 10
Zitationshilfe
„Gesamtbelastung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtbelastung>, abgerufen am 20.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtbedeutung
Gesamtbedarf
Gesamtband
Gesamtausstattung
Gesamtaussage
Gesamtbelegschaft
Gesamtbereich
Gesamtbericht
Gesamtbeschäftigung
Gesamtbesitz