Gesamtbestand, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gesamtbestand(e)s
WorttrennungGe-samt-be-stand (computergeneriert)
WortzerlegunggesamtBestand

Typische Verbindungen
computergeneriert

Anteil Bibliothek Bürofläche Drittel Fahrzeug Hälfte Kommunaldarlehen Lebensversicherung Objekt Prozent Sechstel Tötung Viertel Wohnung belaufen betragen beziffern erhöhen geschätzt schätzen umfassen umfassend

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamtbestand‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Seit 2008 sind rund 4000 Autos angemeldet worden, der Gesamtbestand beläuft sich auf etwa 4500 Stück.
Die Zeit, 20.06.2012 (online)
Kaum irgendwo anders war er so integriert in den Gesamtbestand zeitgenössischer Kultur.
Der Tagesspiegel, 16.05.2000
Bis Ende März 1948 werde eine Herabsetzung des Gesamtbestandes der Truppen auf rund 810000 Mann erfolgen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1947]
Eine Untersuchung des Gesamtbestandes ist noch nicht in Angriff genommen worden.
Stäblein, Bruno: Tropus. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1966], S. 1503
Die steinernen Artefakte sind zwar nur ein Ausschnitt aus dem Gesamtbestand der Werkzeuge, da die aus organischen Stoffen hergestellten verlorengegangen sind.
Heuß, Alfred: Einleitung. In: Mann, Golo u. a. (Hgg.) Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1961], S. 44
Zitationshilfe
„Gesamtbestand“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtbestand>, abgerufen am 17.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtbesitz
Gesamtbeschäftigung
Gesamtbericht
Gesamtbereich
Gesamtbelegschaft
Gesamtbetrachtung
Gesamtbetrag
Gesamtbetriebsrat
Gesamtbeurteilung
Gesamtbevölkerung