Gesamteuropa

GrammatikEigenname
WorttrennungGe-samt-eu-ro-pa
WortzerlegunggesamtEuropa

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In diesem Raum liegt ein großes Potenzial für die wirtschaftliche Entwicklung Gesamteuropas.
Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10
Dieser Frieden ist für Gesamteuropa ebenso wichtig wie für uns.
Süddeutsche Zeitung, 01.08.2000
Die künftige Architektur Deutschlands muß sich einfügen in die künftige Architektur Gesamteuropas.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1989]
Auf seine Art empfand Nikolaus mehr Verantwortung für Gesamteuropa als je ein Monarch des Westens.
Mann, Golo: Politische Entwicklung Europas und Amerikas 1815-1871. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1960], S. 17100
Daß es an der Zeit sei, Gesamteuropa in den Blick zu nehmen, gehörte zu meinen weniger beachteten Hinweisen vor fünfundzwanzig Jahren.
Brandt, Willy: Erinnerungen, Berlin: Ullstein 1997 [1989], S. 436
Zitationshilfe
„Gesamteuropa“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamteuropa>, abgerufen am 13.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtetat
Gesamterträgnis
Gesamtertrag
Gesamterscheinung
Gesamterlös
gesamteuropäisch
Gesamtexport
Gesamtfläche
Gesamtgebiet
Gesamtgefüge