Gesamthaushalt, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gesamthaushalt(e)s · Nominativ Plural: Gesamthaushalte
Worttrennung Ge-samt-haus-halt
Wortzerlegung  gesamt Haushalt

Typische Verbindungen zu ›Gesamthaushalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamthaushalt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gesamthaushalt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wenn wir dann künftig weniger Zinsen zahlen müssen, entlastet das den Gesamthaushalt.
Bild, 25.04.2000
Sie wird 1981 voraussichtlich etwa doppelt so stark wie der Gesamthaushalt ansteigen.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1980]
Dieser Anteil am Gesamthaushalt hat den Charakter einer eigenen Einnahme, über deren Verwendung die örtlichen Organe in eigener Verantwortung bestimmen können.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - H. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 22592
Der Anteil der Justiz am Gesamthaushalt liegt bei unter drei Prozent.
Der Spiegel, 10.08.1998
Produktiv wird die Erinnerung in dieser Hinsicht durch den Einbau in den Gesamthaushalt der menschlichen Seele.
Heuß, Alfred: Verlust der Geschichte, Göttingen: Vandenhoeck & Ruprecht 1959, S. 14
Zitationshilfe
„Gesamthaushalt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamthaushalt>, abgerufen am 20.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamthaltung
gesamthaft
Gesamtgut
Gesamtgruppe
Gesamtgewinn
Gesamtheit
gesamtheitlich
Gesamtherstellung
Gesamthochschule
Gesamthöhe