Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesamthochschule, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gesamthochschule · Nominativ Plural: Gesamthochschulen
Aussprache [gəˈzamthoːχʃuːlə]
Worttrennung Ge-samt-hoch-schu-le
Wortzerlegung gesamt Hochschule
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Bildungswesen, historisch Merkmale von Universität und Fachhochschule vereinende Hochschule, die sowohl Studenten mit allgemeiner Hochschulreife als auch solchen mit Fachhochschulreife offensteht
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine integrierte, kooperative Gesamthochschule; eine kirchliche Gesamthochschule
als Akkusativobjekt: eine Gesamthochschule gründen
in Präpositionalgruppe/-objekt: an einer Gesamthochschule lehren, studieren; Dozent, Student, Professor, Präsident an einer Gesamthochschule
als Genitivattribut: Dozent, Student, Professor, Präsident einer Gesamthochschule
Beispiele:
Von politischer Seite war in der BRD seit den frühen Sechzigerjahren die Neugründung einer Vielzahl von Universitäten und Gesamthochschulen intensiv betrieben worden; dies ging mit einer massiven Förderung des Hochschulbaus und einer Präferenz für die Errichtung von modernen Großstrukturen einher. [Süddeutsche Zeitung, 07.09.2018]
Das gescheiterte Experiment mit den Gesamthochschulen, die an Standorten wie Wuppertal, Kassel oder Paderborn FH‑ und Uni‑Studium verbinden sollten, stammt noch aus der Zeit vor der Bologna‑Reform und damit aus einer anderen Hochschulepoche. [Die Zeit, 29.05.2012]
Auf der Tagesordnung steht nun noch die ebenfalls schon einmal gescheiterte Einführung der Gesamthochschule, dieses Mal nicht mit Fachhochschul‑ und Universitätsstudiengängen, sondern mit untergraduierten und graduierten Studiengängen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 23.02.2006]
Neben den Traditions‑Universitäten Aachen, Bonn, Köln und Münster stehen als zweite Gruppe die »neu‑klassischen« Unis wie Bochum und Dortmund sowie als dritte die ehemaligen Gesamthochschulen, die – wie Siegen und Paderborn – inzwischen ebenfalls zu Universitäten aufgewertet oder – im Fall von Essen und Duisburg – fusioniert wurden. [Süddeutsche Zeitung, 11.02.2003]
Hagen ist eine Gesamthochschule, das heißt, sie bietet Bewerbern mit unterschiedlichen Voraussetzungen verschiedenartige Studiengänge. [Süddeutsche Zeitung, 30.09.1980]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gesamthochschule‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamthochschule‹.

Zitationshilfe
„Gesamthochschule“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamthochschule>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtherstellung
Gesamtheit
Gesamthaushalt
Gesamthaltung
Gesamtgut
Gesamthypothek
Gesamthöhe
Gesamtimport
Gesamtindex
Gesamtinhalt