Gesamtvollstreckung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gesamtvollstreckung · Nominativ Plural: Gesamtvollstreckungen
WorttrennungGe-samt-voll-stre-ckung
WortzerlegunggesamtVollstreckung
Wortbildung mit ›Gesamtvollstreckung‹ als Erstglied: ↗Gesamtvollstreckungsverfahren · ↗Gesamtvollstreckungsverwalter

Typische Verbindungen
computergeneriert

Amtsgericht Antrag Beschäftigte Einleitung Eröffnung GmbH Konkurs Liquidation Sachsenmilch Variante Vergleich Vermögen Zahlungsunfähigkeit anmelden beantragen beantragt befinden drohend einleiten eröffnen stellen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesamtvollstreckung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Liquidation würde nur 277 Millionen Mark und die Gesamtvollstreckung sogar nur 183 Millionen Mark kosten.
Der Spiegel, 21.09.1992
Für dieses Unternehmen wurde im März 1996 planmäßig Antrag auf Gesamtvollstreckung gestellt.
Süddeutsche Zeitung, 10.02.1997
Denn bereits im September 98 meldete das Unternehmen Gesamtvollstreckung an - pleite.
Bild, 07.01.1999
Im Hinblick auf ihre wirtschaftliche Bedeutung lassen sich K. und Gesamtvollstreckung trotz ähnlicher Gestaltung nicht miteinander vergleichen.
Zimmermann, Hartmut (Hg.): DDR-Handbuch - K. In: Enzyklopädie der DDR, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1985], S. 3696
Das Motorenwerk vor den Toren Magdeburgs hat es beispielsweise nicht geschafft, aus den roten Zahlen herauszukommen, nun steckt es in der Gesamtvollstreckung.
Die Zeit, 05.06.1995, Nr. 23
Zitationshilfe
„Gesamtvollstreckung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesamtvollstreckung>, abgerufen am 19.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesamtverzeichnis
Gesamtverschuldung
Gesamtvermögen
Gesamtverlust
Gesamtverlauf
Gesamtvollstreckungsverfahren
Gesamtvollstreckungsverwalter
Gesamtvolumen
Gesamtvorstand
Gesamtweltcup