Gesangskultur

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-sangs-kul-tur (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aber hier übernahmen erstmals die Ränge selbständig die Melodien des gerade entstehenden Pops und transportierten diese neue Form der Gesangskultur in die Welt.
Der Tagesspiegel, 01.04.2002
Außerdem steht die Gesangskultur in Deutschland "auf der Kippe" zum Absturz hin.
Süddeutsche Zeitung, 24.12.2002
Aufnahmen vor ihrer Zeit als Meisterin der vollendeten Gesangskultur lässt Elisabeth Schwarzkopf nicht gelten.
Die Welt, 12.12.2000
Von Zeitgenossen bezeugt ist die hohe Gesangskultur der Böhmischen Brüder, die die der lutherischen Gemeinden übertroffen haben soll.
Blankenburg, Walter: Böhmische Brüder. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 2379
Die Gesangskultur der "Swingle-Singers" entspricht fast ausschließlich den Praktiken des Jazz- und Schlagergesanges unserer Tage.
Neues Deutschland, 25.02.1967
Zitationshilfe
„Gesangskultur“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesangskultur>, abgerufen am 24.05.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesangsgruppe
Gesangseinlage
Gesangschule
Gesangsabend
gesanglich
Gesangskunst
Gesangskünstler
Gesangslehrer
Gesangsnummer
Gesangspartie