Gesangunterricht, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Nebenform Gesangsunterricht · Substantiv (Maskulinum)
WorttrennungGe-sang-un-ter-richt ● Ge-sangs-un-ter-richt
WortzerlegungGesangUnterricht

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

In seinen Schriften setzte er sich für eine Reform des Gesangunterrichtes ein.
o. A.: N. In: Brockhaus-Riemann-Musiklexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1989], S. 7050
Zur gleichen Zeit wurde der Gesangunterricht nach Noten in den Schulen eingeführt.
Braschowanov, Stojan: Bulgarische Musik. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1952], S. 1919
Übrigens hatte er die gute Seite, die er allerdings beim Gesangunterricht außer acht ließ, sich nie in den eigentlichen Unterricht zu mischen.
Richter, Alfred: Aus Leipzigs musikalischer Glanzzeit, Erinnerungen eines Musikers. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1913], S. 43871
Er beherrscht sechs Sprachen, hat Gesangunterricht und Schauspielkurse hinter sich und betrachtet jeden nüchternen Seminarraum als Bühne.
Die Welt, 24.07.2004
Zitationshilfe
„Gesangunterricht“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesangunterricht>, abgerufen am 21.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesangsverein
Gesangsunterricht
Gesangsübung
Gesangstunde
Gesangstück
Gesangverein
Gesäß
Gesäßbacke
Gesäßfalte
Gesäßmuskel