Geschäftsübernahme, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-schäfts-über-nah-me
eWDG, 1967

Bedeutung

Übernahme eines Unternehmens

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Somit ist auch die Chance groß, auf dem Weg der Geschäftsübernahme eine selbständige Existenz zu gründen.
Die Zeit, 02.07.1976, Nr. 28
Und dann gab es Geschäftsübernahmen und sonstige Verfolgungen und dann auch schon die ersten Auswanderungen.
Süddeutsche Zeitung, 19.01.1995
Während sich Ende der neunziger Jahre viele Unternehmer wenigen Interessenten gegenüber sahen, ist inzwischen die Nachfrage nach Geschäftsübernahmen größer als das Angebot.
Die Welt, 17.02.2004
Der Rechtsgrund für diese Ansprüche muss allerdings vor der Geschäftsübernahme entstanden sein.
Der Tagesspiegel, 08.12.2001
Daher muß die Buchführung zunächst den Vermögensstand bei Beginn der Geschäftstätigkeit oder der Geschäftsübernahme, also das Anfangsvermögen darstellen.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 114
Zitationshilfe
„Geschäftsübernahme“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschäftsübernahme>, abgerufen am 12.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftstüchtigkeit
geschäftstüchtig
Geschäftsträger
Geschäftstätigkeit
Geschäftsstunde
geschäftsunfähig
Geschäftsunterlage
Geschäftsusance
Geschäftsverbindung
Geschäftsverkehr