Geschäftsbrief, der

GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-schäfts-brief
WortzerlegungGeschäftBrief
Wortbildung mit ›Geschäftsbrief‹ als Erstglied: ↗Geschäftsbriefsteller
eWDG, 1967

Bedeutung

dienstlicher Brief eines Geschäfts, Unternehmens
Beispiel:
einen Geschäftsbrief diktieren, schreiben

Typische Verbindungen
computergeneriert

Schreiben englisch schreiben tippen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftsbrief‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wie man einen Geschäftsbrief schreibt, hatte sie wahrlich schon in der Schule gelernt.
Süddeutsche Zeitung, 14.01.1999
Ein paar wichtige Geschäftsbriefe kopiert man jeden Abend auf Diskette.
C't, 1994, Nr. 10
Bei Geschäftsbriefen denken wir nicht an jenes unter den Kaufleuten übliche Kauderwelsch.
Schramm, Hermine [d.i. Meißner, Hermine]: Das richtige Benehmen in der Familie, in der Gesellschaft und im öffentlichen Leben. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1930], S. 6532
Wir beginnen jeden Geschäftsbrief grundsätzlich mit "Sehr geehrte Herren" und schließen "Mit vorzüglicher Hochachtung".
Graudenz, Karlheinz u. Pappritz, Erica: Etikette neu, Berlin: Deutsche Buch-Gemeinschaft 1967 [1956], S. 195
Zur Abwechslung durfte ich ab und zu einige Geschäftsbriefe kopieren.
Blos, Wilhelm: Denkwürdigkeiten eines Sozialdemokraten, Bd. 1. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1914], S. 4788
Zitationshilfe
„Geschäftsbrief“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschäftsbrief>, abgerufen am 17.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftsbeziehung
Geschäftsbetrieb
Geschäftsbesuch
Geschäftsbesorgungsvertrag
Geschäftsbesorgung
Geschäftsbriefsteller
Geschäftsbuch
Geschäftseinheit
Geschäftsentwicklung
Geschäftserfahrung