Geschäftsklima, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geschäftsklimas · Nominativ Plural: Geschäftsklimata · wird selten im Plural verwendet
Aussprache [gəˈʃɛfʦkliːma]
Worttrennung Ge-schäfts-kli-ma
Wortzerlegung  Geschäft Klima
Wortbildung  mit ›Geschäftsklima‹ als Erstglied: Geschäftsklimaindex
ZDL-Vollartikel

Bedeutungen

1.
aktuelle Stimmung und Zukunftserwartungen von Unternehmen hinsichtlich ihrer Auftrags- und Ertragslage   Das Geschäftsklima wird durch Umfragen zu aktueller Geschäftslage und Geschäftserwartungen ermittelt, aus deren Ergebnis ein Geschäftsklimaindex errechnet und regelmäßig veröffentlicht wird.
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das ermittelte, ein besseres, trüberes, verbessertes Geschäftsklima
als Akkusativobjekt: das Geschäftsklima bewerten, messen; etw. belastet das Geschäftsklima
in Koordination: die Auftragseingänge, die Auftragslage, die Verbraucherstimmung, das Verbrauchervertrauen und das Geschäftsklima
als Aktivsubjekt: das Geschäftsklima kühlt sich ab, hellt sich auf, trübt sich ein, erholt sich, verbessert sich, verschlechtert sich
hat Präpositionalgruppe/-objekt: das Geschäftsklima im Außenhandel, im Baugewerbe, im Einzelhandel, in der Eurozone, im [verarbeitenden] Gewerbe, im Großhandel, im Mittelstand
als Genitivattribut: der Index des Geschäftsklimas
Beispiele:
Etwas erholt hat sich das Geschäftsklima im Einzelhandel, das im Mai überraschend eingebrochen war. Jetzt sahen die Einzelhändler ihre Geschäftslage deutlich besser und ihre Aussichten nicht mehr ganz so pessimistisch. [Die Zeit, 22.06.2012]
Obwohl das Wachstum in Deutschland schwächelt und sich das Geschäftsklima in den Firmen deutlich verschlechtert, halten Händler und Vermittler von Wohnungen, Büros, Laden‑ und Logistikflächen an ihren bisherigen Prognosen fest. [Die Welt, 19.12.2018]
Die von der EU‑Kommission veröffentlichten Indikatoren […] zum Wirtschaftsvertrauen und Geschäftsklima in der Eurozone hatten unerwartet deutlich nachgegeben. [Die Zeit, 26.04.2012]
Die Firmen im Währungsraum blicken […] zunehmend optimistisch in die Zukunft. Den zweiten Monat in Folge hellte sich das Geschäftsklima in der Euro‑Zone im Juli auf. [Die Welt, 30.07.2005]
Geschäftsklima und Konsumentenstimmung, beides frühe Warnsignale des Ifo‑Instituts, sind so düster wie zuletzt in den Krisenjahren 1974/75. [Der Spiegel, 08.12.1980]
metonymisch
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: das ermittelte Geschäftsklima
Beispiele:
In Deutschland fiel der wichtigste Konjunkturindex, das Geschäftsklima des Münchner Ifo Instituts, besser als erwartet aus. [Die Zeit, 22.03.2016 (online)]
Die Wirtschaftsstimmung im Euro‑Raum hatte sich im August weiter eingetrübt, und das ebenfalls von der EU‑Kommission erhobene Geschäftsklima (BCI) verschlechterte sich auch. [Die Welt, 31.08.2018]
Das Geschäftsklima für die gesamte französische Wirtschaft blieb derweil mit 91 Punkten unverändert. [Neue Zürcher Zeitung, 23.10.2014]
Die italienischen Unternehmen beurteilen die konjunkturellen Aussichten immer verhaltener. Wie die Statistikbehörde Istat am Freitag mitteilte, fiel das von ihr erhobene Geschäftsklima im September um 0,3 Punkte auf 95,1 Zähler. [Neue Zürcher Zeitung, 26.09.2014]
Die Geschäftsklimata, unter anderem das EU‑Industrievertrauen, und andere Stimmungsmaße wie die Einkaufsmanagerindizes nähern sich ihren Siedepunkten, die Fakten zur Produktion zeigen sich jedoch eher unterkühlt. [Süddeutsche Zeitung, 29.04.2006] ungewöhnl. Pl.
2.
politische, rechtliche oder wirtschaftliche Rahmenbedingungen eines Landes o. Ä. für die Geschäftstätigkeit von Unternehmen
Beispiele:
In München herrscht ein gutes Geschäftsklima für unsere Art von Dienstleistung, unser Angebot richtet sich an Unternehmen und hier sind viele große Konzerne angesiedelt. [Die Zeit, 18.10.2016 (online)]
[…] seit Jahren redet Putin selbst von der »Zerstörung des russischen Geschäftsklimas«, von der nationalen Plage, Unternehmer wie Freiwild zu verhaften, ihnen das Geschäft wegzunehmen und zunichtezumachen. [Die Welt, 09.07.2019]
Ein »immer reiferer Markt und unreformierte behördliche Beschränkungen, die ihn zurückhalten« seien einer der vielen Widersprüche im derzeitigen Geschäftsklima Chinas, sagte Harborn. [Die Welt, 21.06.2018]
So hatte […] der US‑amerikanische Außenminister[…] erst im November von Japan die »Schaffung eines für ausländische Wettbewerber förderlichen Geschäftsklimas« gefordert. [die tageszeitung, 14.02.1992]
Dem Ausland wird vorgeworfen, daß es sich ungenügend dafür eingesetzt hat, ein günstiges Geschäftsklima zu schaffen. Ein entscheidender Faktor, der USA‑Investierungen verhindere, sei die Furcht zahlreicher USA‑Unternehmen vor einer Enteignung. Ungünstige Bestimmungen gegen das USA‑Kapital wie auch ungünstige Gesetze zur Regelung der Arbeitsbestimmungen im Ausland haben die Anlage von Kapital entmutigt. [Berliner Zeitung, 17.05.1957]
3.
Verhältnis der Geschäftspartner zueinander
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein besseres, schlechtes Geschäftsklima
als Akkusativobjekt: etw. belastet das Geschäftsklima
Beispiele:
Die Krise hat das Geschäftsklima zwischen Versicherern und etlichen ihrer Kunden, die sich im Regen stehen gelassen fühlen, abgekühlt. [Der Standard, 07.12.2013]
Keine Pauschalsteuer für Aufmerksamkeiten und Streuwerbeartikel [Überschrift] Geschenke und Aufmerksamkeiten erhalten die Freundschaft und verbessern das Betriebs‑ und Geschäftsklima. [Gästegewinnung, 09.06.2015, aufgerufen am 28.04.2016]
Doch kurz vor seinem Gespräch mit dem König entschied sich Gabriel für die Offensive. Es scheint, als ob ihm der innenpolitische Eindruck wichtiger ist als ein fruchtbares Geschäftsklima [deutscher Unternehmen] mit den Saudis. [Der Spiegel, 08.03.2015 (online)]
Auch die kürzlich vereinbarte französisch‑japanische Kooperation bei Entwicklung und Vertrieb von Industrierobotern entsprang diesem fruchtbaren Geschäftsklima[…]. [Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980–1991. München: Gegenstandpunkt Verlag 1998 [1983]]
Der jungen, rührigen Amerika‑Gesellschaft e. V., Hamburg, ist es zu danken, daß den am amerikanischen Markt interessierten Kaufleuten einmal ein nüchternes Bild von dem Geschäftsklima vermittelt wurde, das jenseits des großen Wassers üblich ist. [Die Zeit, 03.08.1950]
4.
Verhältnis der Mitarbeiter eines Unternehmens zueinander und zu ihrer Arbeit und dem Unternehmen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein besseres, schlechtes Geschäftsklima
als Akkusativobjekt: etw. belastet das Geschäftsklima
Beispiele:
Kündigungen wirken sich natürlich auch nicht gerade positiv auf das Geschäftsklima im Unternehmen aus. Die verbliebenen Arbeitnehmer nehmen dem Chef seine Vorgehensweise übel, bangen um ihre Jobs und konzentrieren sich fortan auf sich selbst. [Die Hilfe nach der Kündigung, 2014, aufgerufen am 23.04.2020]
Die Regierung hat fünf Fundamente der Produktivität identifiziert: Forschung und Entwicklung, Ausbildung, Infrastruktur, Geschäftsklima und Rahmenbedingungen sowie die Förderung von Regionen. [Neue Zürcher Zeitung, 28.11.2017]
Während Männer in Führungspositionen gnadenlos dem Profit den Vorrang geben, sind Frauen eher um das Wohl der Mitarbeiter und um das Geschäftsklima besorgt. [mal sehen, 16.06.2011, aufgerufen am 28.04.2016]
Und wir müssen anerkennen, daß […] auch die Bundesrepublik ein Entwicklungsland ist: nicht in materiellen, aber in wichtigen immateriellen Dingen wie Aufgeschlossenheit, Humor und dem unbezahlbaren Goodwill, den ein freundliches Büro‑ und Geschäftsklima erzeugen können. [Commer, Heinrich: Managerknigge. In: Zillig, Werner (Hg.) Gutes Benehmen, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1985], S. 8864]
Die Atmosphäre in Gerstenbergs Büro war weder freundlich noch unfreundlich. Reines (= nüchternes) Geschäftsklima. [Der Spiegel, 12.05.1980]

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Geschäftsklima‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftsklima‹.

Zitationshilfe
„Geschäftsklima“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesch%C3%A4ftsklima>, abgerufen am 19.10.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftskarte
Geschäftskapital
Geschäftsjubiläum
Geschäftsjahr
Geschäftsinteresse
Geschäftsklimaindex
Geschäftskontakt
Geschäftskonzept
Geschäftskorrespondenz
Geschäftskosten