Geschäftsvorfall, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geschäftsvorfall(e)s · Nominativ Plural: Geschäftsvorfälle
Worttrennung Ge-schäfts-vor-fall
Wortzerlegung GeschäftVorfall1

Typische Verbindungen zu ›Geschäftsvorfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftsvorfall‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschäftsvorfall‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Auch dieses Buch ist von sachkundiger Hand neu bearbeitet worden und zeichnet sich durch knappe, klare Ausdrucksweise und lichtvolle Darstellung der Geschäftsvorfälle aus.
Penndorf, Balduin: Die Berufsausbildung und Weiterbildung des Kaufmanns, Stuttgart: Violet [1912], S. 117
Gemessen an der Riesenzahl ihrer Geschäftsvorfälle seien die bekanntgewordenen Übertretungen vernachlässigbar.
Süddeutsche Zeitung, 08.05.1996
Die Bank kann zum Beispiel übermitteln, für welche Geschäftsvorfälle der Benutzer autorisiert ist.
C't, 2000, Nr. 17
Wenn dort alle Geschäftsvorfälle jeden Tag auf traditionelle Weise abgewickelt werden müßten, wäre die Mitarbeiterzahl mindestens dreimal so hoch wie heute.
Die Zeit, 05.08.1988, Nr. 32
Dem Vernehmen nach gibt es jedoch unterschiedliche Auffassungen über die Bewertung mehrerer Geschäftsvorfälle im Zusammenhang mit der Übernahme eines Kinos in Norddeutschland.
Die Welt, 28.03.2002
Zitationshilfe
„Geschäftsvorfall“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesch%C3%A4ftsvorfall>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftsvolumen
Geschäftsviertel
Geschäftsverteilungsplan
Geschäftsverteilung
Geschäftsverlauf
Geschäftsvorgang
Geschäftswagen
Geschäftswelt
Geschäftswert
Geschäftszahl