Geschäftswelt, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-schäfts-welt
Wortzerlegung GeschäftWelt
eWDG, 1967

Bedeutung

Gesamtheit von Unternehmern, Kaufleuten
Beispiel:
Die Geschäftswelt brach in Beifall aus bei dem Gedanken, den gewaltigen Abnehmer dauernd am Platze zu sehen [ Th. MannKönigl. Hoheit7,195]

Typische Verbindungen zu ›Geschäftswelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftswelt‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschäftswelt‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ich war, auf seltsame Weise ebenso erregt wie verwirrt, in der Geschäftswelt angelangt.
Krausser, Helmut: Eros, Köln: DuMont 2006, S. 26
Auch die Geschäftswelt in China versucht sich neutral zu verhalten.
Süddeutsche Zeitung, 27.09.2004
Es ist % offenbar eine Art China Rausch über die internationale Geschäftswelt gekommen.
Die Zeit, 10.06.1954, Nr. 23
Auf diese Weise könnten wir bis Ende des Jahres die gesamte nach außen sichtbare jüdische Geschäftswelt beseitigt haben.
o. A.: Sechsundachtzigster Tag. Mittwoch, 20. März 1946. In: Der Nürnberger Prozeß, Berlin: Directmedia Publ. 1999 [1946], S. 15699
Nur an gewissen obersten Stellen wird die Geschäftswelt sich der Staatsgewalt unterordnen müssen.
Schmoller, Gustav: Grundriß der Allgemeinen Volkswirtschaftslehre Erster Teil, Berlin: Duncker & Humblot 1978 [1900], S. 933
Zitationshilfe
„Geschäftswelt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesch%C3%A4ftswelt>, abgerufen am 29.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftswagen
Geschäftsvorgang
Geschäftsvorfall
Geschäftsvolumen
Geschäftsviertel
Geschäftswert
Geschäftszahl
Geschäftszeit
Geschäftszentrum
Geschäftszimmer