Geschäftswert

Worttrennung Ge-schäfts-wert
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Wirtschaft über den substanziellen Wert hinausgehender (Mehr-)‍Wert eines Unternehmens o. Ä., der auf Verhältnissen wie Lage, Kundenstamm, Ruf, Erfolgsaussichten beruht

Typische Verbindungen zu ›Geschäftswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschäftswert‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschäftswert‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das hat meßbaren Geschäftswert für potentielle Kunden, und dafür wird man ohne Murren bezahlt.
o. A.: Sprung ins kalte Wasser. In: Bild der Wissenschaft auf CD-ROM, Stuttgart: Dt. Verl.-Anst. 1998 [1997]
Diese Geschichten werden auf altmodischen Karteikarten notiert und gemeinsam mit dem Kunden nach Geschäftswert geordnet.
Die Zeit, 05.01.2004, Nr. 01
Ob der für den Geschäftswert gezahlte Preis gerechtfertigt ist, zeigt sich regelmäßig erst viele Jahre nach der Akquisition.
Die Welt, 02.03.2000
Notariatsgebühren richten sich generell nicht nach dem Arbeitsaufwand, sondern nach dem Geschäftswert.
Süddeutsche Zeitung, 13.10.2001
Bei florierenden Unternehmen bedeutet dies weitere Begünstigungen, denn die stillen Reserven in den Immobilien oder in Form von Geschäftswerten brauchen nicht aufgedeckt zu werden.
Süddeutsche Zeitung, 31.12.2003
Zitationshilfe
„Geschäftswert“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesch%C3%A4ftswert>, abgerufen am 23.09.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschäftswelt
Geschäftswagen
Geschäftsvorgang
Geschäftsvorfall
Geschäftsvolumen
Geschäftszahl
Geschäftszeit
Geschäftszentrum
Geschäftszimmer
Geschäftszweck