Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geschenkartikel, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Geschenkartikels · Nominativ Plural: Geschenkartikel
Aussprache 
Worttrennung Ge-schenk-ar-ti-kel
Wortzerlegung Geschenk Artikel
Wortbildung  mit ›Geschenkartikel‹ als Erstglied: Geschenkartikelabteilung
eWDG

Bedeutung

Artikel, der besonders als Geschenk geeignet ist
Beispiel:
ein Geschäft, eine Abteilung für Geschenkartikel

Typische Verbindungen zu ›Geschenkartikel‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschenkartikel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschenkartikel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Noch eine andere Idee ist außerordentlich geeignet, das Geschäft in Geschenkartikeln wohltätig zu beeinflussen. [Reklame-Praxis, 1927, Nr. 3, Bd. 4]
Gerade einmal vier bis fünf Pfennig pro Stück kosten diese Geschenkartikel. [Die Zeit, 15.11.1996, Nr. 47]
Auf festlich gestalteten Homepages werben nicht nur die schon geraume Zeit mit dem elektronischen Medium vertrauten Versandhäuser für ihre Geschenkartikel. [Süddeutsche Zeitung, 19.12.1998]
Neben typischen Geschenkartikeln sei vor allem Wintersport‑Ausrüstung gefragt gewesen, hieß es. [Süddeutsche Zeitung, 14.12.1998]
Mit diesem Geschenkartikel erleichtern wir unseren Kunden ihren seelischen Stuhlgang in allen wichtigen Sprachen. [Süddeutsche Zeitung, 25.01.1997]
Zitationshilfe
„Geschenkartikel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschenkartikel>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschenk des Himmels
Geschenk
Gescheitheit
Gescheithaferl
Geschein
Geschenkartikelabteilung
Geschenkband
Geschenketipp
Geschenkgutschein
Geschenkkarton