Geschichtsdeutung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-schichts-deu-tung
WortzerlegungGeschichteDeutung

Typische Verbindungen
computergeneriert

marxistisch materialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschichtsdeutung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Er erlaubt und erfordert die Überprüfung von Geschichtsdeutungen der vorangegangenen Jahrzehnte.
Die Zeit, 18.12.2000, Nr. 51
Und wo es Opfer auf dem Altar der Geschichtsdeutung gibt, ist die Öffentlichkeit gewiss.
Die Welt, 21.06.2000
Die materialistische Geschichtsdeutung ist kein beliebig zu besteigender Fiaker und macht auch vor den Trägern der Revolution nicht Halt.
Mannheim, Karl: Ideologie und Utopie, Frankfurt a.M: Klostermann 1985 [1929], S. 62
Als Hauptaufgabe gilt die Befreiung der Schüler von den Resten nazistischer Geschichtsdeutung.
o. A.: 1946. In: Overresch, Manfred u. Saal, Friedrich Wilhelm (Hgg.) Deutsche Geschichte von Tag zu Tag 1918-1949, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1986], S. 18823
Die Apokalypse ist der erste große Versuch einer christlichen Geschichtsdeutung in apokalyptischen Bildern.
Schneider, Carl: Das Christentum. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1963], S. 15507
Zitationshilfe
„Geschichtsdeutung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschichtsdeutung>, abgerufen am 10.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschichtsdenkmal
Geschichtsdenken
Geschichtsdarstellung
Geschichtschronik
Geschichtsbuch
Geschichtsdidaktik
Geschichtsdrama
Geschichtsepoche
Geschichtserkenntnis
Geschichtserzählung