Geschichtsverständnis, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geschichtsverständnisses · Nominativ Plural: Geschichtsverständnisse · wird meist im Singular verwendet
Worttrennung Ge-schichts-ver-ständ-nis
Wortzerlegung  Geschichte Verständnis

Typische Verbindungen zu ›Geschichtsverständnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschichtsverständnis‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschichtsverständnis‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Beides zusammen skizziert tatsächlich fast perfekt das Geschichtsverständnis der herrschenden Generation.
Die Zeit, 30.06.2004, Nr. 27
Über ein gemeinsames Geschichtsverständnis kann man diskutieren, es lässt sich nicht verordnen.
Süddeutsche Zeitung, 06.09.2003
Die erstere, das Ende eines romantischen Geschichtsverständnisses, ist weder aufzuhalten, noch zu bedauern.
Heimpel, Hermann: Geschichte und Geschichtswissenschaft. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1957], S. 211
Der Entwurf einer Deutschen Geschichte ist verstrickt in das Problem des Geschichtsverständnisses überhaupt.
Heimpel, Hermann: Entwurf einer deutschen Geschichte. In: ders., Der Mensch in seiner Gegenwart, Göttingen: Vandenhoek & Ruprecht 1957 [1953], S. 160
Sie waren nicht nur wertvolle Mittler des Geschichtsverständnisses, moralischer und politischer Weisheit und ästhetischer Freude.
Garin, Eugenio: Die Kultur der Renaissance. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1964], S. 4845
Zitationshilfe
„Geschichtsverständnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschichtsverst%C3%A4ndnis>, abgerufen am 26.11.2021.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschichtsverlauf
Geschichtsverfälschung
Geschichtsverein
Geschichtsunterricht
geschichtsträchtig
Geschichtswerk
Geschichtswerkstatt
Geschichtswissenschaft
Geschichtswissenschaftler
geschichtswissenschaftlich