Geschichtswerk, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum)
Aussprache
WorttrennungGe-schichts-werk
WortzerlegungGeschichteWerk
eWDG, 1967

Bedeutung

Werk über ein geschichtliches Thema

Thesaurus

Geschichte
Synonymgruppe
Aufzeichnung · ↗Chronik · ↗Geschichte · Geschichtswerk · ↗Jahrbuch  ●  ↗Annalen  geh.
Unterbegriffe
  • Astronomisch-Geodätisches Jahrbuch · Heidelberger Jahrbuch
Assoziationen

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Der Leser erfährt auf diese Weise vielleicht mehr als aus einem dickleibigen Geschichtswerk.
Die Zeit, 20.03.1992, Nr. 13
Es ist nicht ausgeschlossen, daß er dies in früheren Jahren tat, als er den Plan des Geschichtswerkes noch nicht gefaßt hatte.
Heuß, Alfred: Hellas. In: Propyläen Weltgeschichte, Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1962], S. 3850
Geschichtswerke gab es wenig, aber viel Philosophen und viel antike Prosaisten.
Hermann, Georg [d.i. Borchardt, Georg Hermann]: Jettchen Gebert, Berlin: Fleischel 1919 [1906], S. 320
Schiller bricht sein auf sechs Bände geplantes Geschichtswerk nach dem ersten Band, der im Oktober 1788 erscheint, ab.
Safranski, Rüdiger: Friedrich Schiller, München Wien: Carl Hanser 2004, S. 270
Selbst der römische Senator Fabius schrieb sein Geschichtswerk in griechischer Sprache.
Delbrück, Hans: Geschichte der Kriegskunst im Rahmen der politischen Geschichte - Erster Teil: Das Altertum, Berlin: Directmedia Publ. 2002 [1920], S. 646
Zitationshilfe
„Geschichtswerk“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschichtswerk>, abgerufen am 19.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschichtsverständnis
Geschichtsverlauf
Geschichtsverfälschung
Geschichtsverein
Geschichtsunterricht
Geschichtswerkstatt
Geschichtswissenschaft
Geschichtswissenschaftler
geschichtswissenschaftlich
Geschichtszahl