Geschlechterrolle, die

GrammatikSubstantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geschlechterrolle · Nominativ Plural: Geschlechterrollen
Nebenform seltenerGeschlechtsrolle · Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geschlechtsrolle · Nominativ Plural: Geschlechtsrollen
Aussprache
WorttrennungGe-schlech-ter-rol-le · Ge-schlechts-rol-le
WortzerlegungGeschlechtRolle2
Duden GWDS, 1999 und DWDS, 2017

Bedeutung

Soziologie von der Gesellschaft für Mann und Frau unterschiedlich festgelegtes Rollenverhalten
Beispiele:
Nicht nur Männer verhalten sich sexistisch, sondern ebenso Frauen – und sie zementieren damit Geschlechterrollen. [Die Zeit, 27.10.2016, Nr. 45]
Kinderbücher und Spielzeug verfestigen die Geschlechterrollen, fanden die Forscher heraus. Mädchen reisen mit rosa Einhörnern in Fantasiewelten, basteln Freundschaftsbändchen und sammeln Glitzersticker. Jungs konstruieren verwegene Gebäude aus Lego und versuchen sich mit Experimentier-Kästen als junge Forscher. [Welt am Sonntag, 14.08.2016, Nr. 33]
Die gegenwärtige Welt ist beides, liberaler und prüder geworden, homosexualisierter und heterosexueller, offener und konventioneller. Der Aufweichung der Geschlechtsrollen auf der einen Seite entsprechen starke versichernde Inszenierungen der Geschlechterbilder als männlich oder weiblich auf der anderen. [Der Standard, 30.09.2011]
Geschlechterrollen gehören zur Identität eines Menschen. Und der zugehörige Stil färbt die Art ein, in der man alle andern Rollen spielt. Der Geschlechtsunterschied bleibt die Stelle, an der Natur und Kultur sich verbinden. [Schwanitz, Dietrich: Männer, Frankfurt a. M.: Eichborn 2001, S. 23]
Daß aber die Mädchen einseitig zu […] Arbeiten [im Haushalt] herangezogen werden, läßt den Schluß zu, daß bei vielen Eltern noch unzeitgemäße Einstellungen und Gewohnheiten vorherrschen. Sie legen die Schulkinder von heute auf Geschlechterrollen fest, die den Erwachsenen von morgen eine gleichberechtigte Partnerschaft erschweren können. [Neues Deutschland, 30.01.1965]
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: klassische, stereotype, traditionelle, tradierte, überkommene Geschlechterrollen
in Präpositionalgruppe/-objekt: ein Spiel mit den Geschlechterrollen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Festschreibung Geschlecht Konstruktion Paar Sexualität Verschiebung Verständnis Verteilung Veränderung Wandel aufbrechen definieren klassisch tradiert traditionell vertauschen vertauscht verteilen verändern überkommen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschlechterrolle‹.

Zitationshilfe
„Geschlechterrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschlechterrolle>, abgerufen am 19.09.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschlechterpsychologie
Geschlechterpolitik
Geschlechterordnung
Geschlechterkunde
Geschlechterkonstruktion
geschlechterspezifisch
Geschlechterstereotyp
Geschlechtertanz
Geschlechtertrennung
Geschlechterunterschied