Geschlechtsakt, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-schlechts-akt (computergeneriert)
WortzerlegungGeschlechtAkt
eWDG, 1967

Bedeutung

Beischlaf, Koitus

Thesaurus

Synonymgruppe
Akt · Geschlechtsakt · ↗Sex · körperliche Liebe · sinnliche Liebe  ●  GV  Abkürzung · ↗Geschlechtsverkehr  Hauptform · ↗Verrichtung  Amtsdeutsch, verhüllend · ↗Vollzug  verhüllend · ↗Begattung  fachspr. · ↗Beilager  geh., veraltet · ↗Beischlaf  geh. · ↗Beiwohnung  geh., veraltet · ↗Bums  vulg. · ↗Coitus  fachspr. · ↗Fick  vulg. · ↗Geficke  vulg. · ↗Gevögel  vulg. · ↗Kohabitation  fachspr. · ↗Koitus  fachspr. · ↗Kopulation  fachspr. · ↗Liebesakt  geh. · ↗Nummer  ugs. · ↗Schäferstündchen  ugs., verhüllend · ↗Verkehr  geh. · fleischliche Beiwohnung  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Inzucht  ●  ↗Blutschande  veraltet · ↗Inzest  Hauptform
  • Fellatio · ↗Oralsex · ↗Oralverkehr  ●  Blasen  ugs. · Lecken  ugs.
  • Quickie  ugs. · Schnellfick  derb · flotte Nummer  ugs. · schnelle Nummer  ugs.
  • ungeschützter Sex  ●  freie Liebe  ugs.
  • Sex ohne Kondom · ungeschützter Geschlechtsverkehr · ungeschützter Sex
  • Blümchensex · Kuschelsex
  • Hardcore-Sex · harter Sex
  • (einen) Samenerguss haben · zum Samenerguss kommen  ●  (jemandem) geht einer ab  ugs. · ↗abspritzen  derb · ↗abwichsen  vulg. · ↗ejakulieren  fachspr. · in die Muschel rotzen  vulg. · ↗kommen  ugs. · sich ergießen  geh.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Darstellung Vollzug eigentlichen vollzogen vollzogenen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschlechtsakt‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Zum Geschlechtsakt hatte der Mann einen künstlichen Penis aus Gips benutzt.
Der Tagesspiegel, 24.11.1996
Das Hineinstecken des Fußes in seine Bekleidung erinnert an den Geschlechtsakt.
Röhrich, Lutz: Pantoffel. In: Lexikon der sprichwörtlichen Redensarten [Elektronische Ressource], Berlin: Directmedia Publ. 2000 [1994], S. 7890
Wenn aber die Statue marmorn bleibt, ist der Geschlechtsakt sozusagen neutralisiert.
Die Zeit, 04.04.1980, Nr. 15
Auch ihm handelt es sich nicht immer um einen Geschlechtsakt.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
Der Geschlechtsakt als Äußerung Gottes durch den Menschen heiligt daher auch die Ehe.
Schlögel, Karl: Petersburg, München Wien: Carl Hanser Verlag 2002, S. 173
Zitationshilfe
„Geschlechtsakt“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschlechtsakt>, abgerufen am 20.01.2018.

Weitere Informationen …