Geschlechtsleben

WorttrennungGe-schlechts-le-ben (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sexuelles Verhalten (im Ganzen)

Thesaurus

Biologie
Synonymgruppe
Geschlechtsleben · ↗Liebesleben · ↗Sexualität  ●  ↗Geschlechtlichkeit  fachspr.
Unterbegriffe
Assoziationen
Synonymgruppe
Geschlechtsleben · Sexleben · ↗Sexualleben
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

Emigrant Göttin Weib Wilde erfüllt

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschlechtsleben‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die afrikanischen Männer verlangen seit 4000 Jahren die Kontrolle über das Geschlechtsleben der Frau.
Süddeutsche Zeitung, 11.12.1999
Will man etwa das Geschlechtsleben aller testpositiven homosexuellen und bisexuellen Männer überwachen?
Die Zeit, 18.10.1985, Nr. 43
Das Geschlechtsleben als solches hatte seine Geister und Götter, wie jede andere Funktion auch.
Weber, Max: Die Wirtschaftsethik der Weltreligionen. In: Weber, Marianne (Hg.), Gesammelte Aufsätze zur Religionssoziologie, Bd. I, Tübingen: Mohr 1920 [1916-1919], S. 930
Dieser Zustand, der heute unter allen Formen des Geschlechtslebens am stärksten durch die Ehe garantiert ist, ist der der »sexualen Versorgung«.
Meisel-Hess, Grete: Die sexuelle Krise. In: Lehmstedt, Mark (Hg.) Deutsche Literatur von Frauen, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1909], S. 8652
A. ist namentlich Frauengottheit, beherrscht das ganze weibliche Geschlechtsleben und tritt als Geburtsgöttin auf.
o. A.: A. In: Brockhaus' Kleines Konversations-Lexikon, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1906], S. 4012
Zitationshilfe
„Geschlechtsleben“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschlechtsleben>, abgerufen am 21.10.2018.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschlechtskrankheit
geschlechtskrank
Geschlechtskonstruktion
Geschlechtsidentität
Geschlechtshormon
geschlechtslos
Geschlechtslust
Geschlechtsmerkmal
Geschlechtsname
geschlechtsneutral