Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geschlechtsorgan, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-schlechts-or-gan
Wortzerlegung Geschlecht Organ
eWDG

Bedeutung

der Fortpflanzung dienendes Organ

Thesaurus

Anatomie
Synonymgruppe
Fortpflanzungsorgan · Genital · Geschlechtsorgan · Geschlechtsteil · primäres Geschlechtsmerkmal
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Geschlechtsorgan‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschlechtsorgan‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschlechtsorgan‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nun ist das männliche Geschlechtsorgan in der Lage, seine Funktion zu erfüllen. [Simmel, Johannes Mario: Der Stoff, aus dem die Träume sind, Güterlsoh: Bertelsmann u. a. [1973] [1971], S. 138]
Sollte nicht jede Frau halbwegs die Funktionsweisen ihrer Geschlechtsorgane kennen? [Die Zeit, 04.11.2013, Nr. 44]
Bis heute gibt es keine schönen Bezeichnungen für die weiblichen Geschlechtsorgane. [Die Zeit, 09.03.1998, Nr. 10]
Welchen Preis habe ich für die Nutzung ihrer Geschlechtsorgane zu zahlen? [Die Zeit, 16.11.1973, Nr. 47]
Aber was bleibt ihnen auch anderes übrig in einer Schau mit einer Überfülle primärer Geschlechtsorgane? [Süddeutsche Zeitung, 01.02.2003]
Zitationshilfe
„Geschlechtsorgan“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschlechtsorgan>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschlechtsname
Geschlechtsmodell
Geschlechtsmerkmal
Geschlechtslust
Geschlechtsleben
Geschlechtspartner
Geschlechtsprodukt
Geschlechtsregister
Geschlechtsreife
Geschlechtsrolle