Geschlechtsverkehr, der
GrammatikSubstantiv (Maskulinum)
Aussprache
WorttrennungGe-schlechts-ver-kehr (computergeneriert)
WortzerlegungGeschlechtVerkehr
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

sexueller, bes. genitaler Kontakt mit einer Partnerin, einem Partner; Koitus

Thesaurus

Synonymgruppe
Akt · ↗Geschlechtsakt · ↗Sex · körperliche Liebe · sinnliche Liebe  ●  GV  Abkürzung · Geschlechtsverkehr  Hauptform · ↗Verrichtung  Amtsdeutsch, verhüllend · ↗Vollzug  verhüllend · ↗Begattung  fachspr. · ↗Beilager  geh., veraltet · ↗Beischlaf  geh. · ↗Beiwohnung  geh., veraltet · ↗Bums  vulg. · ↗Coitus  fachspr. · ↗Fick  vulg. · ↗Geficke  vulg. · ↗Gevögel  vulg. · ↗Kohabitation  fachspr. · ↗Koitus  fachspr. · ↗Kopulation  fachspr. · ↗Liebesakt  geh. · ↗Nummer  ugs. · ↗Schäferstündchen  ugs., verhüllend · ↗Verkehr  geh. · fleischliche Beiwohnung  geh., veraltet
Oberbegriffe
Unterbegriffe
  • Inzucht  ●  ↗Blutschande  veraltet · ↗Inzest  Hauptform
  • Fellatio · ↗Oralsex · ↗Oralverkehr  ●  Blasen  ugs. · Lecken  ugs.
  • Quickie  ugs. · Schnellfick  derb · flotte Nummer  ugs. · schnelle Nummer  ugs.
  • ungeschützter Sex  ●  freie Liebe  ugs.
  • Sex ohne Kondom · ungeschützter Geschlechtsverkehr · ungeschützter Sex
  • Blümchensex · Kuschelsex
  • Hardcore-Sex · harter Sex
  • (einen) Samenerguss haben · zum Samenerguss kommen  ●  (jemandem) geht einer ab  ugs. · ↗abspritzen  derb · ↗abwichsen  vulg. · ↗ejakulieren  fachspr. · in die Muschel rotzen  vulg. · ↗kommen  ugs. · sich ergießen  geh.
Assoziationen
DWDS-Wortprofil

Typische Verbindungen
computergeneriert

Ehebruch Empfängnisverhütung Hauptübertragungsweg Homosexualität Häufigkeit Kondom Minderjährigen Orgasmus Rauchen Selbstbefriedigung Trinken Unzucht analen anstecken außerehelichen ehelichen einvernehmlichen erwürgt erzwungenen heterosexuellen homosexuellen infiziert oralen unehelicher unerlaubten ungeschützten vaginalen vollzogenen vorehelichen wechselnden

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschlechtsverkehr‹.

DWDS-Beispielextraktor

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Nach dem islamischen Recht ist es ledigen Frauen streng verboten, Geschlechtsverkehr zu haben.
Die Welt, 25.09.2003
Noch nie habe er normalen Geschlechtsverkehr mit einer Frau gehabt.
Der Tagesspiegel, 22.03.1997
Ich bin dabei, eine Frau gegen ihren Willen zum Geschlechtsverkehr zu zwingen!
Brussig, Thomas: Helden wie wir, Berlin: Verl. Volk und Welt 1996 [1995], S. 184
Noch nach einem Jahr war ich unfähig, Geschlechtsverkehr zu genießen.
Wilberg, Gerlinde M.: Zeit für uns, München: Frauenbuchverl. 1979, S. 114
Sie hatten etwa zweimal im Monat Geschlechtsverkehr versucht, immer erfolglos.
Schwarzer, Alice: Der »kleine Unterschied« und seine großen Folgen, Frankfurt a. M.: Fischer-Taschenbuch-Verl. 1977 [1975], S. 192
Zitationshilfe
„Geschlechtsverkehr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschlechtsverkehr>, abgerufen am 23.01.2018.

Weitere Informationen …