Geschmacksrichtung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-schmacks-rich-tung (computergeneriert)
WortzerlegungGeschmackRichtung
eWDG, 1967

Bedeutungen

1.
Richtung, Nuance im Geschmack von Speisen
Beispiele:
Pudding, Gebäck in verschiedenen Geschmacksrichtungen herstellen
Was stand außer der Geschmacksrichtung weiter auf den Tütchen [GrassBlechtrommel221]
2.
Richtung, Tendenz des ästhetischen Geschmacks
Beispiele:
die Geschmacksrichtung einer Zeit, Epoche
eine moderne Geschmacksrichtung
das Filmprogramm entspricht den verschiedensten Geschmacksrichtungen
allen Geschmacksrichtungen gerecht werden
darum sind auch alle die keine Meister, zu deren Verständnis es einer besonderen Geschmacksrichtung oder einer künstlerischen Schule bedarf [G. KellerGr. Heinrich4,376]

Thesaurus

Synonymgruppe
Geschmack · Geschmacksrichtung · ↗Wohlgeschmack · ↗Würze

Typische Verbindungen
computergeneriert

Auswahl Bier Bohne Bonbon Chip Eis Erdbeere Farbe Getränk Größe Schokolade Sorte Vanille Vielfalt Wein anbieten anpassen beliebt bestimmt bevorzugen divers erdenklich exotisch experimentieren gewünscht herstellen unterscheiden unterschiedlich verschieden vier

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschmacksrichtung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Niemand muß sich langweilen, das Programm bietet etwas für jede Geschmacksrichtung.
Süddeutsche Zeitung, 30.05.1998
Mit verbundenen Augen sollen die Kinder die Geschmacksrichtungen salzig, sauer, süß und bitter erkennen.
Die Welt, 01.11.1999
Es wurde nachgerade notwendig, ein regelrechtes Programm aufzustellen, um allen Gruppen und Geschmacksrichtungen genug zu tun.
Salomon, Ernst von: Der Fragebogen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1951], S. 193
Die Anschauungen von urgermanischer Kultur haben mannigfache Veränderungen erfahren, bedingt großenteils durch die jeweilige Geschmacksrichtung.
Fischer, Hermann: Grundzüge der Deutschen Altertumskunde, Leipzig: Quelle & Meyer 1917 [1908], S. 3
Einzelne Intervalle werden hier und da bevorzugt, doch handelt es sich dabei wohl um örtliche Geschmacksrichtungen.
Palisca, Claude V.: Kontrapunkt. In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 24332
Zitationshilfe
„Geschmacksrichtung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschmacksrichtung>, abgerufen am 20.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschmacksreiz
Geschmacksprobe
Geschmacksorgan
Geschmacksnote
geschmacksneutral
Geschmackssache
Geschmackssinn
Geschmackssinnesorgan
Geschmacksstoff
Geschmacksstörung