Geschmacksverirrung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-schmacks-ver-ir-rung
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

abwertend Wahl, Zusammenstellung von Gegenständen, die dem Geschmack eines anderen ganz u. gar nicht entspricht

Thesaurus

Synonymgruppe
Abgeschmacktheit · ↗Geschmacklosigkeit · Geschmacksverirrung · ↗Stillosigkeit
Assoziationen

Typische Verbindungen
computergeneriert

leiden schlimm

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschmacksverirrung‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dies sei die einzige Chance, die "grün-schwarze Geschmacksverirrung" nicht zu sehen.
Süddeutsche Zeitung, 24.11.2000
Es wird wieder über die achtziger Jahre gestritten, wofür sie gut waren und warum augenblicklich so viel Geschmacksverirrungen dieses Jahrzehnts belobigt werden.
Die Welt, 15.04.2003
Womöglich handelt es sich gar nicht um eine Krisenreaktion, sondern schlicht um eine krisenfeste Geschmacksverirrung.
Der Tagesspiegel, 16.05.2003
Doch was als Geschmacksverirrung in den besten Designer-Stuben vorkommt, ist noch verzeihlich.
Die Zeit, 09.06.2005, Nr. 24
Wer als gebildeter und wohlmeinender Mensch um die Notwendigkeiten einer "Weltordnung" weiß, diese Vorstellung noch gar nicht "Weltfriedensordnung" nennt, leidet an polit-moralischer Geschmacksverirrung.
o. A.: THESEN ZUR LANDLÄUFIGEN FRIEDENS- UND KRIEGSMORAL. In: Marxistische Zeit- und Streitschrift 1980-1991, München: Gegenstandpunkt Verl. 1998 [1991]
Zitationshilfe
„Geschmacksverirrung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschmacksverirrung>, abgerufen am 21.11.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschmacksurteil
Geschmackstest
Geschmacksstörung
Geschmacksstoff
Geschmackssinnesorgan
Geschmacksvermögen
Geschmacksverstärker
Geschmackswandel
geschmackvoll
Geschmatz