Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geschwätzigkeit, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geschwätzigkeit · Nominativ Plural: Geschwätzigkeiten · wird meist im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-schwät-zig-keit
Wortzerlegung geschwätzig -keit
eWDG

Bedeutung

Schwatzhaftigkeit
Beispiele:
die Geschwätzigkeit des Alters
eine ermüdende, greisenhafte Geschwätzigkeit
[Balzac hat] hinter scheinbarer Geschwätzigkeit und Unbesorgtheit meisterhaft Diskretion zu üben gewußt [ St. ZweigBalzac164]

Thesaurus

Synonymgruppe
(zu) vieles Reden · Geschwätzigkeit · Schwatzhaftigkeit
Oberbegriffe
Medizin
Synonymgruppe
Geschwätzigkeit · Rededrang · Redesucht  ●  Logorrhoe  fachspr. · Logorrhö  fachspr. · Polyphrasie  fachspr. · Sprechdurchfall  ugs.

Typische Verbindungen zu ›Geschwätzigkeit‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschwätzigkeit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschwätzigkeit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie hat ihren Schmuck durch ihre Geschwätzigkeit verloren; den Schmuck rächt sie. [Canetti, Elias: Die Blendung, München: Hanser 1994 [1935], S. 602]
Aber allen getesteten Programmen kann man die übermäßige Geschwätzigkeit durch die richtige Konfiguration austreiben. [C't, 2001, Nr. 15]
Übel nahm man ihm seine Geschwätzigkeit, denn sie war oft indiskret. [Die Zeit, 14.03.2008, Nr. 11]
Nur hinter seiner Geschwätzigkeit klingt leise die Melodie des Schluchzens durch. [Die Zeit, 26.05.2004, Nr. 22]
Da ist die Presse viel besser als ihr Ruf von „Geschwätzigkeit“. [Die Zeit, 20.12.1974, Nr. 52]
Zitationshilfe
„Geschwätzigkeit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschw%C3%A4tzigkeit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwätz
Geschwurbel
Geschwulstzelle
Geschwulstkrankheit
Geschwulstklinik
Geschwür
Geschwürbildung
Geschädigte
Geschäft
Geschäft ist Geschäft