Geschwader, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geschwaders · Nominativ Plural: Geschwader
Aussprache
WorttrennungGe-schwa-der
Wortbildung mit ›Geschwader‹ als Erstglied: ↗Geschwaderkommandant  ·  mit ›Geschwader‹ als Letztglied: ↗Jagdfliegergeschwader · ↗Jagdgeschwader · ↗Luftgeschwader
eWDG, 1967

Bedeutung

Verband von Kriegsschiffen, Jagdflugzeugen, Kampfflugzeugen
Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Geschwader n. ‘Verband von Kriegsschiffen oder Flugzeugen’, zuvor (16. Jh.) ‘Reiterabteilung, Schar von Soldaten’, auch schon allgemeiner ‘Gruppe von Menschen oder Tieren, Haufen, Zug’, dann (17. Jh.) ‘Flottenverband’ (wohl im Anschluß an die bereits im 16. Jh. nachweisbare Übertragung des Ausdrucks auf eine Gruppe von Seevögeln). Die Kollektivbildung schließt sich an spätmhd. swader ‘Reiterabteilung’ an, das aus ital. squadra ‘Winkelmaß, (rechtwinklig ausgerichtete) Reitertruppe’ (zu ital. squadrare ‘mit dem Winkelmaß messen, viereckig machen’ aus vlat. *exquadrāre, vgl. lat. quadrāre ‘viereckig, ebenmäßig machen, passen’, s. ↗Quadrat) entlehnt ist.

Thesaurus

Militär
Synonymgruppe
Abteilung · Geschwader · ↗Gruppe · ↗Kolonne · ↗Kommando · ↗Rotte · ↗Schar · ↗Verband
Unterbegriffe
  • Geniekorps · ↗Ingenieurkorps
  • Hamburger Bürgermilitär · Hanseatische Bürgergarde
  • Labantzen · Labanzen
  • Bürgergarde · ↗Bürgerwehr
  • Freiwillige Ukrainische Schützen · Ukrainische Freischützen · Ukrainische Legion · Ukrainische Schützenabteilung · Ukrainisches Freiwilligenkorps
  • Schwarze Legion · Schwarze Schar · Schwarzes Korps  ●  Herzoglich Braunschweigisches Korps  ursprünglich
Synonymgruppe
Geschwader · ↗Schwadron

Typische Verbindungen
computergeneriert

Admiral Bomber Division Flaggschiff Flotte Flugzeuge Geschwader Jagdbomber Jagdflieger Kampfflugzeug Kampfflugzeuge Kommandant Kommandeur Kommodore Kreuzer Kriegsschiff Luftflotte Luftwaffe Staffel Umbenennung Zerstörer alliiert attisch bombardieren feindlich fliegend kaiserlich stationiert zuteilen übermalen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschwader‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie zogen südwärts in geschlossenen Geschwadern, sie überflogen das zweite Morgenrot.
Lenz, Siegfried: Heimatmuseum, Hamburg: Hoffmann und Campe 1978, S. 457
In dichten Geschwadern summen sie umeinander, aber sie begatten sich nicht mehr.
Die Zeit, 13.08.1965, Nr. 33
In großer Höhe zogen mächtige Geschwader über das Lager hinweg.
Apitz, Bruno: Nackt unter Wölfen, Reinbek bei Hamburg: Rowohlt 1961 [1958], S. 320
Der Verlust eines halben Geschwaders hat ihn darüber belehren können.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1939]
Ich halte es für nicht weniger ehrenhaft, als ein Geschwader zu führen.
Wiechert, Ernst: Das einfache Leben, München: Ullstein Taschenbuchverl. 2000 [1946], S. 211
Zitationshilfe
„Geschwader“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschwader>, abgerufen am 25.03.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwabbel
Geschützturm
geschützt
Geschützstellung
Geschützstand
Geschwaderkommandant
Geschwaderkommodore
Geschwafel
Geschwall
Geschwalle