Geschwafel, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Geschwafels · wird nur im Singular verwendet
Aussprache 
Worttrennung Ge-schwa-fel
Wortzerlegung  ge- schwafeln
eWDG

Bedeutung

salopp, abwertend das (fortwährende) Schwafeln, unsinnige Gerede
Beispiele:
höre nicht auf das Geschwafel!
sein Geschwafel geht mir auf die Nerven
sag es kurz, ohne Geschwafel!

Thesaurus

Synonymgruppe
Dummdeutsch · Schein-Tiefsinn · leere Worte · leeres Gerede  ●  Gesäusel  abwertend · Blabla  ugs. · Geblubber  ugs. · Gefasel  ugs., abwertend · Gelaber  ugs. · Gemunkel  ugs. · Geplänkel  ugs. · Gerede  ugs. · Geschwafel  ugs., abwertend · Geschwalle  ugs. · Geschwurbel  ugs. · Geschwätz  ugs., Hauptform · Geseire  ugs. · Gesülze  ugs., abwertend · Gewäsch  ugs., abwertend · Luftblasen  ugs., fig. · Schmus  ugs. · Sermon  ugs. · hohle Phrasen  ugs. · warme Worte  ugs., ironisch
Assoziationen
Synonymgruppe
Blödsinn · Humbug · Nonsens · Unfug · Widersinn  ●  Nonsense  engl. · Unsinn  Hauptform · dümmliches Gerede  variabel · Blaschwafel  ugs. · Blech  ugs. · Bockmist  ugs. · Bullshit  derb, engl. · Driss  ugs. · Dummfug  ugs. · Fez  ugs. · Firlefanz  ugs. · Gefasel  ugs., abwertend · Gelaber  ugs. · Geschwafel  ugs. · Gewäsch  ugs. · Heckmeck  ugs. · Kappes  ugs. · Kiki  ugs. · Killefit(t)  ugs., rheinisch · Kohl  ugs. · Kokolores  ugs. · Krampf  ugs. · Käse  ugs. · Mist  ugs. · Mumpitz  ugs. · Papperlapapp  ugs. · Pillepalle  ugs. · Pipifax  ugs. · Quark  ugs. · Quatsch  ugs. · Quatsch mit Soße  ugs., berlinerisch · Scheiß  derb · Scheiße  derb · Schmarren  ugs. · Schmarrn  ugs. · Schmonzes  ugs. · Schmu  ugs. · Schmäh  ugs., österr. · Schwachfug  derb · Schwachsinn  ugs. · Sottise(n)  geh., franz. · Stuss  ugs. · Tinnef  ugs. · dummes Zeug  ugs. · geistiger Durchfall  derb · geistiger Dünnschiss  derb · gequirlte Scheiße  derb · saudummes Zeug  ugs., süddt.
Unterbegriffe
  • Worthülserei  ●  Blaschwafeln  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Geschwafel‹ (computergeneriert)

dummBeispielsätze anzeigen endlosBeispielsätze anzeigen nationalistischBeispielsätze anzeigen pseudointellektuellBeispielsätze anzeigen sinnlosBeispielsätze anzeigen

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschwafel‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschwafel‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Das pseudopsychologische Geschwafel von starken Müttern und schwachen Vätern hielt ich für längst überwunden.
Bild, 19.06.1999
Wann immer Orwell sich philosophisch gibt, entsteht dabei bestenfalls eine pubertäre Polit-Mystik, ein Geschwafel über Freiheit und Wirklichkeit.
konkret, 1983
Bei einer evangelikalen Gruppe stieß ihn das »apokalyptische Geschwafel« ab.
Die Zeit, 13.09.2007, Nr. 38
Der kommt gänzlich ohne Geschwafel aus, kurz und knapp sind seine Analysen.
Der Tagesspiegel, 15.03.2000
Sie haben eine Abneigung gegen Geschwafel und mögen es, wenn jemand sich kurz faßt, entspannt wirkt und witzig reagiert.
Süddeutsche Zeitung, 05.03.1994
Zitationshilfe
„Geschwafel“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschwafel>, abgerufen am 24.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwaderkommodore
Geschwaderkommandant
Geschwader
Geschwabbel
Geschützturm
Geschwall
Geschwalle
geschwängert
geschwänzt
Geschwätz