Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geschwindigkeitsbegrenzung, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-schwin-dig-keits-be-gren-zung
eWDG

Bedeutung

Beispiele:
die Geschwindigkeitsbegrenzung für Kraftfahrer in geschlossenen Ortschaften, auf der Autobahn
die Aufhebung der Geschwindigkeitsbegrenzung

Thesaurus

Automobil
Synonymgruppe
Geschwindigkeitsbegrenzung · Geschwindigkeitsbeschränkung · Tempolimit · erlaubte Höchstgeschwindigkeit · zulässige Höchstgeschwindigkeit
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Geschwindigkeitsbegrenzung‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschwindigkeitsbegrenzung‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschwindigkeitsbegrenzung‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Bei einer starken Geschwindigkeitsbegrenzung würde den Deutschen die Lust an der Bedienung dieses Geräts schon vergehen. [Der Spiegel, 05.11.1984]
Auf die dringend empfohlene Geschwindigkeitsbegrenzung dürfen die Bewohner wohl ohnehin nicht länger hoffen. [Der Spiegel, 09.08.1982]
Er könnte noch schneller, doch dann regelt die automatische Geschwindigkeitsbegrenzung ab. [Die Zeit, 11.03.2002, Nr. 10]
Damit wird klar, wie dünn die Basis für Gegner einer Geschwindigkeitsbegrenzung geworden ist. [Die Zeit, 19.07.1991, Nr. 30]
Die Deutschen hätten doch eine Geschwindigkeitsbegrenzung erlassen sollen, dann wäre es nicht zu dem ganzen Chaos gekommen! [Die Zeit, 08.03.1985, Nr. 11]
Zitationshilfe
„Geschwindigkeitsbegrenzung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschwindigkeitsbegrenzung>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwindigkeitsanzeiger
Geschwindigkeitsabstufung
Geschwindigkeitsabfall
Geschwindigkeit
Geschwatze
Geschwindigkeitsbeschränkung
Geschwindigkeitsdiagramm
Geschwindigkeitseinbuße
Geschwindigkeitsgefälle
Geschwindigkeitsgrenze