Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Geschwindigkeitskontrolle, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Geschwindigkeitskontrolle · Nominativ Plural: Geschwindigkeitskontrollen
Aussprache 
Worttrennung Ge-schwin-dig-keits-kon-trol-le · Ge-schwin-dig-keits-kont-rol-le
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine Geschwindigkeitskontrolle durchführen

Typische Verbindungen zu ›Geschwindigkeitskontrolle‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Geschwindigkeitskontrolle‹.

Verwendungsbeispiele für ›Geschwindigkeitskontrolle‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Ihr sind Geschwindigkeitskontrollen wichtiger, weil dabei mehr abkassiert werden kann. [Süddeutsche Zeitung, 18.03.2004]
Weniger offenkundig war bislang, daß diese Systeme weit mehr können, als nur Geschwindigkeitskontrollen vorzunehmen. [Süddeutsche Zeitung, 22.08.1998]
Dieses Ergebnis überraschte selbst die Verkehrsexperten, schließlich hatte es vorher klare Kritik an den neuen Geschwindigkeitskontrollen gegeben. [Die Zeit, 22.03.2013, Nr. 13]
Grundsätzlich nicht richtig findet der BdSt Geschwindigkeitskontrollen durch Angestellte der Stadt Augsburg. [Süddeutsche Zeitung, 29.09.2004]
Dass sich Darwin am Ende durchsetzt, versuchen Geschwindigkeitskontrollen zu verhindern. [Süddeutsche Zeitung, 29.08.2003]
Zitationshilfe
„Geschwindigkeitskontrolle“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Geschwindigkeitskontrolle>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Geschwindigkeitskoeffizient
Geschwindigkeitsklasse
Geschwindigkeitskategorie
Geschwindigkeitsindex
Geschwindigkeitsgrenze
Geschwindigkeitsmesser
Geschwindigkeitsmessung
Geschwindigkeitsrausch
Geschwindigkeitsregelanlage
Geschwindigkeitsschild