Gesellenjahr

GrammatikSubstantiv
WorttrennungGe-sel-len-jahr (computergeneriert)

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Wöhrl sagte, bei diesen Gesellenjahren bestehe in der Union noch Diskussionsbedarf.
Die Welt, 09.05.2003
Für den Handwerker, der weitere Ausbildung nötig hat oder begehrt, kommen nach der Militärzeit zwei Gesellenjahre neben der Meisterschule.
Ganghofer, Ludwig: Lebenslauf eines Optimisten. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1911], S. 18652
Während seiner Gesellenjahre kann er vielleicht auch in die Werkstatt des Nikolaus Amati gekommen sein.
Senn, Walter: Klotz (Familie). In: Die Musik in Geschichte und Gegenwart, Berlin: Directmedia Publ. 2001 [1958], S. 32532
In dieser Annahme sind er und die Grünen bestätigt worden, das wertet ihre Rolle in den kommenden Gesellenjahren durchaus auf.
Die Zeit, 07.10.2002, Nr. 40
Wer sich "Steinmetzmeister" nennen möchte, muß drei Gesellenjahre und vier Semester Meisterschule absolvieren.
Süddeutsche Zeitung, 18.02.1998
Zitationshilfe
„Gesellenjahr“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesellenjahr>, abgerufen am 15.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesellenbrief
gesellen
Geselle
Gesell
Geselchte
Gesellenprüfung
Gesellenstück
Gesellenverein
Gesellenzeit
gesellig