Gesellschaftssatire, die

Grammatik Substantiv (Femininum) · Genitiv Singular: Gesellschaftssatire · Nominativ Plural: Gesellschaftssatiren
Aussprache [gəˈzɛlʃafʦzaˌtiːʀə]
Worttrennung Ge-sell-schafts-sa-ti-re
Wortzerlegung GesellschaftSatire
DWDS-Vollartikel, 2020

Bedeutungen

1.
Literaturwissenschaft Gattung der Literatur, der bildenden und darstellenden Kunst, in deren Werken durch Übertreibung, Ironie und beißenden Spott auf gesellschaftliche Missstände aufmerksam gemacht wird
Grammatik: nur im Singular
Beispiele:
Unter den populären Genres hat Science Fiction besonders ausgeprägte Züge der Gesellschaftssatire. […] Dass amerikanische Sicherheitstechnologie in internationalen Krisengebieten für den Heimatschutz getestet wird, ist eine Pointe, die längst von der Realität eingeholt wurde. [Die Zeit, 06.02.2014]
Nekrologie als Gesellschaftssatire bei Alfred Polgar [Titel]. [Goetz, Thomas, Poetik des Nachrufs, Wien, Köln, Weimar: Böhlau Verlag 2008, S. 152]
[…] In den modernen Almanachs der Verlage findet sich allenfalls die Gesellschaftssatire – der neuere Humor gar nicht. De Coster darf Humor haben – uns ist er auf Bütten nicht gestattet.« [Vossische Zeitung, 25.12.1924 Tucholsky, Kurt, Dichtung, in: Kurt Tucholsky, Werke – Briefe – Materialien, Berlin: Directmedia Publ. 2000]
2.
künstlerisches Werk, das mithilfe satirischer Mittel gesellschaftliche Missstände öffentlich macht
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: eine scharfe, brillante, bitterböse Gesellschaftssatire
Beispiele:
Roseis neuer Roman ist eine scharfe und brillante Gesellschaftssatire. [Die Zeit, 11.10.1985]
Gleichermaßen klug, spannend und amüsant entwirft Jonasson[…] eine Gesellschaftssatire, die die politischen Akteure unserer Welt auf charmante Art und Weise vorführt […]. [Die Zeit, 09.12.2013 (online)]
In Paris haben einige »Das Ei« als bitterböse Gesellschaftssatire, aber doch als eine »Komödie« gepriesen. [Die Zeit, 24.07.2008]
Was als eitle Selbstreflexion beginnt und droht, eine intime Beichte, gar ein Läuterungsroman werden zu wollen, bewegt sich, indem das Umfeld Brets unter die Lupe genommen wird, indem aus all den gedroppten Namen und Figuren Menschen werden, auf eine brillante Gesellschaftssatire zu. [Die Zeit, 20.03.2006, Nr. 12]
Die Ausstellung zeigt Stillleben […] und Atelierbilder, auf denen Ensor die Innenansichten seines Dachbodens zu Panoramen addierte. Auch seine wüsten Gesellschaftssatiren und bissigen Karikaturen werden in Frankfurt nicht unterschlagen[…]. [Die Zeit, 04.01.2006]
Aber Verbrechen lohnen sich nie in Chabrols eleganten Gesellschaftssatiren: Verstohlenem Laster und greulichem Doppelmord folgt schicksalsergebenes Händehalten in Ketten. [Die Zeit, 19.11.1976, Nr. 48]
3.
Kritik an gesellschaftlichen Zuständen mithilfe satirischer Mittel in Werken der Literatur, der darstellenden und bildenden Kunst
Beispiele:
An dieser wichtigen Stelle des Romans erscheint mir Muschgs Gesellschaftssatire zu stark überzogen. [Die Zeit, 07.06.1974]
Diese hemmungslose Mischung aus Gesellschaftssatire, Fäkalhumor und gezielter Beleidigung aller Mächtigen, Ohnmächtigen und Weggetretenen? South Park »politisch unkorrekt« zu nennen wäre ein Euphemismus. [Die Zeit, 12.04.2010]
Die Gemälde gefielen sich in für englische Verhältnisse durchaus fortgeschrittener Rokokofarbigkeit, sind passagenweise brillant gemalt – sie verzichteten allerdings nicht auf die Moral von der Geschicht’, die hier lauten könnte: Kaufmannsgut und blaues Blut reimen sich nicht unbedingt. In der Darlegung der Moral wird dann auch auf Gesellschaftssatire und Gesellschaftskritik nicht verzichtet. [Busch, Werner, Das sentimentalische Bild, München: Beck 1993, S. 247]
Heinrich Manns Gesellschaftssatire entging selten der Gefahr, zum ungefährlicheren Zerrbild zu entarten, nicht einmal später, im »Untertan« […]. [Die Zeit, 10.03.1967]

Typische Verbindungen zu ›Gesellschaftssatire‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesellschaftssatire‹.

Zitationshilfe
„Gesellschaftssatire“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesellschaftssatire>, abgerufen am 08.08.2020.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesellschaftsroman
Gesellschaftsreise
Gesellschaftsreform
Gesellschaftsrecht
Gesellschaftsraum
Gesellschaftsschicht
Gesellschaftsspiel
Gesellschaftssteuer
Gesellschaftsstruktur
Gesellschaftsstück