Gesellschaftsverhältnis, das

GrammatikSubstantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gesellschaftsverhältnisses · Nominativ Plural: Gesellschaftsverhältnisse
WorttrennungGe-sell-schafts-ver-hält-nis
WortzerlegungGesellschaftVerhältnis

Typische Verbindungen
computergeneriert

Neuordnung bestehend sozialistisch

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesellschaftsverhältnis‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Was aber ist unter den gegebenen Gesellschaftsverhältnissen eine „positive Entscheidung“ und für wen ist sie „positiv“?
Die Zeit, 30.04.1971, Nr. 18
Die Gesellschaftsverhältnisse müssen geändert werden, dann stellt sich auch Zufriedenheit ein.
Die Zeit, 09.06.1978, Nr. 24
Ausgehend von den Unzulänglichkeiten dieses Ansatzes analysiert Ben Diettrich die gegenwärtigen Gesellschaftsverhältnisse auf klassentheoretischer Grundlage.
konkret, 1999
Islamismus ist eine Reaktion auf die Gesellschaftsverhältnisse in den Heimatstaaten der religiösen Politkiller.
Süddeutsche Zeitung, 14.08.1998
Zuletzt wurde der Ergebnistrend durch hohe außerordentliche Aufwendungen auf Grund der Neuordnung der Gesellschaftsverhältnisse belastet.
Süddeutsche Zeitung, 15.03.1999
Zitationshilfe
„Gesellschaftsverhältnis“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesellschaftsverhältnis>, abgerufen am 07.12.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesellschaftsveränderung
gesellschaftsverändernd
Gesellschaftstoilette
Gesellschaftstheorie
gesellschaftstheoretisch
Gesellschaftsvermögen
Gesellschaftsverständnis
Gesellschaftsvertrag
Gesellschaftswissenschaft
Gesellschaftswissenschaftler