Gesetzestext, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gesetzestext(e)s · Nominativ Plural: Gesetzestexte
Nebenform selten Gesetztext · Substantiv · Genitiv Singular: Gesetztext(e)s · Nominativ Plural: Gesetztexte
Aussprache [gəˈzɛʦəsˌtɛkst] · [gəˈzɛʦtɛkst]
Worttrennung Ge-set-zes-text · Ge-setz-text
Wortzerlegung  Gesetz Text
ZDL-Vollartikel

Bedeutung

Recht zusammenhängender Inhalt, Wortlaut, schriftliche Fassung eines Gesetzes (1) (an einer bestimmten Stelle, zu einem bestimmten Sachverhalt)
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: der neue, konkrete, endgültige, einschlägige Gesetzestext
als Akkusativobjekt: den Gesetzestext vorlegen, formulieren, ausarbeiten, interpretieren
als Dativobjekt: dem Gesetzestext zustimmen
in Präpositionalgruppe/-objekt: eine Formulierung im, Erläuterungen zum Gesetzestext; eine Sammlung von Gesetzestexten; etw. in einen Gesetzestext gießen, einarbeiten, aufnehmen; etw. im Gesetzestext festschreiben, verankern
als Aktivsubjekt: der Gesetzestext liegt vor, sieht etw. vor
als Genitivattribut: die Formulierung, Ausformulierung, Auslegung, Interpretation, der Wortlaut des Gesetzestextes
Beispiele:
Der Gesetzestext wurde am Freitag auf dem offiziellen Gesetzesportal veröffentlicht. [Frankfurter Rundschau, 05.06.2021]
Im Gesetzestext soll das Wort »beharrlich« durch »wiederholt« und das Wort »schwerwiegend« durch »nicht unerheblich« ersetzt werden. [Hamburger Abendblatt, 15.05.2021]
Im deutschen Recht sind die Schranken des Urheberrechts eindeutig im Gesetzestext aufgezählt. Es gibt keine vage Pauschal‑Ausnahme: Was in den Einschränkungen im Gesetz nicht auftaucht, ist nicht erlaubt. Das schafft Rechtssicherheit, andererseits hinkt das Recht der technischen Entwicklung hinterher, wenn die Beschreibung der Schranken nicht regelmäßig aktualisiert wird. [Der Spiegel, 07.02.2012 (online)]
Die endgültigen Gesetzestexte sollen über das Wochenende ausgearbeitet und beim Vortreffen zur Kabinettssitzung am Montag abgesegnet werden. [Süddeutsche Zeitung, 14.02.2009]
An entscheidenden Stellen verweist er [der Autor] auf Gesetze, erläutert diese aber nicht näher. Der Leser würde sich freuen, wenigstens im Anhang die relevanten Gesetzestexte nachlesen zu können. [C’t, 2001, Nr. 9]
Es gibt nur wenige Gesetzestexte, die völlig eindeutig sind; viele lassen verschiedene Auslegungen zu. Keine Verfassung, kein Gesetzgeber kann alle Möglichkeiten der menschlichen Beziehungen und ihrer Auswirkungen vorhersehen; die Verhältnisse der menschlichen Gesellschaft wandeln sich ständig. [Eschenburg, Theodor: Staat und Gesellschaft in Deutschland. Stuttgart: Schwab 1957 [1956], S. 13]
metonymischWer kurz vor seinem ersten oder zweiten Examen steht, muss sich oft Gedanken darüber machen, ob er die aktuellen Gesetzestexte (= Bücher, in denen die benötigten aktuellen Gesetzestexte abgedruckt sind) und Kommentare kauft oder ausleiht. [Tipp, 26.06.2013, aufgerufen am 07.12.2020]
Woraus schließen Sie, dass bereits vor Abgabe der Bestellung eine Alterskontrolle durchgeführt werden muss? Dies gibt der Gesetztext nicht her, dieser erfordert nur »Vorkehrungen«, die sicherstellen dass kein Versand an Kinder und Jugendliche erfolgt. [Anforderungen an den Versand jugendgefährdender Medien, 24.10.2014, aufgerufen am 19.08.2020] ungewöhnl.

letzte Änderung:

Typische Verbindungen zu ›Gesetzestext‹, ›Gesetztext‹ (computergeneriert)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesetzestext‹.

Zitationshilfe
„Gesetzestext“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesetzestext>, abgerufen am 19.01.2022.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesetzestafel
Gesetzessprache
Gesetzessammlung
Gesetzesrevision
Gesetzesreform
gesetzestreu
Gesetzestreue
Gesetzesübertretung
Gesetzesverletzung
Gesetzesverstoß