Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesichtswasser, das

Grammatik Substantiv (Neutrum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-sichts-was-ser
Wortzerlegung Gesicht Wasser
eWDG

Bedeutung

wohlriechende Flüssigkeit zur Gesichtspflege

Verwendungsbeispiele für ›Gesichtswasser‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Vielleicht ist es auch nicht so schwer, Gesichtswasser zu bekommen. [Brief von Irene G. an Ernst G. vom 19.01.1943, Feldpost-Archive mkb-fp-0270]
An der Bar roch es auch nach meinem Gesichtswasser, und die Damen tranken alle Bier. [Die Zeit, 13.11.1964, Nr. 46]
Das ist kein Gesichtswasser für das normalsterbliche Volk, das ist ausschließlich etwas für die Elite des Landes. [Die Welt, 24.10.2003]
Anstelle von Gesichtswasser für normale und fettige Haut verwende ich grünen Tee. [Bild, 09.08.1999]
Er roch aber nicht nach Alkohol, nur von seinem Gesichtswasser war noch was übrig. [Die Zeit, 08.05.1987, Nr. 20]
Zitationshilfe
„Gesichtswasser“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesichtswasser>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesichtsvisier
Gesichtsverlust
Gesichtsurne
Gesichtstäuschung
Gesichtstransplantation
Gesichtswinkel
Gesichtszug
Gesims
Gesimse
Gesimsverzierung