Gesindestube, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-sin-de-stu-be (computergeneriert)
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Raum im Bauernhaus für das Gesinde

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Aus uneingestandener Furcht duldeten ihn die Bauern zur Nacht in einem Winkel des Stalles und am Tage in einer Ecke der Gesindestube.
Stehr, Hermann: Der Heiligenhof, München: List 1952 [1918], S. 7
Im Winter versammelten sich die zwölf Milchmädchen in der Gesindestube um 7 Uhr abends zum Spinnen.
Bismarck, Hedwig von: Erinnerungen aus dem Leben einer 95jährigen. In: Simons, Oliver (Hg.) Deutsche Autobiographien 1690-1930, Berlin: Directmedia Publ. 2004 [1910], S. 7304
Der Meister erschien unterm Abendbrot in der Gesindestube und holte sie von den Schüsseln weg.
Preußler, Otfried: Krabat, Stuttgart: Thienemann o.J. [1995] [1971], S. 148
Ab dem nächsten Herbst sollen in den einstigen Gesindestuben über dem Pferdestall drei Gästezimmer entstehen.
Die Zeit, 21.12.2006, Nr. 52
Sie experimentierten in den Gesindestuben hinter dem Katharinenpalast, wo die Werkstätten eingerichtet waren.
Süddeutsche Zeitung, 14.05.2003
Zitationshilfe
„Gesindestube“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesindestube>, abgerufen am 25.04.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesindeordnung
Gesindel
Gesindekammer
Gesindehaus
Gesindebrot
Gesinge
gesinnt
Gesinnung
gesinnungsbildend
Gesinnungsethik