Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesinnungsfreund, der

Grammatik Substantiv (Maskulinum) · Genitiv Singular: Gesinnungsfreund(e)s · Nominativ Plural: Gesinnungsfreunde
Aussprache 
Worttrennung Ge-sin-nungs-freund
Wortzerlegung Gesinnung Freund
eWDG

Bedeutung

jmd., der jmds. Gesinnung teilt
Beispiel:
Der sei ein politischer Gesinnungsfreund von ihnen [ Feuchtw.Teufel105]

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesinnungsfreund · Gesinnungsgenosse · Sympathisant

Typische Verbindungen zu ›Gesinnungsfreund‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesinnungsfreund‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gesinnungsfreund‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Sie leben vor allem mit anderen historischen Erfahrungen als ihre Gesinnungsfreunde aus Übersee. [Die Zeit, 11.09.1981, Nr. 38]
Aber die Gesinnungsfreunde des Dritten Weges waren nicht bereit, ihm dabei zu folgen. [Die Welt, 17.07.2003]
So ziehen die flämischen Sozialisten keineswegs mit den wallonischen Gesinnungsfreunden am gleichen Strick. [Die Zeit, 13.09.1996, Nr. 38]
Offensichtlich hat Herr Fröhlich an seine amerikanischen Gesinnungsfreunde eine Art »Lizenz« weitergegeben. [konkret, 1986]
Sie waren den Unionschristen schon vor dem Wechsel als zuverlässige Gesinnungsfreunde zu Gefallen. [Der Spiegel, 11.10.1982]
Zitationshilfe
„Gesinnungsfreund“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesinnungsfreund>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesinnungsethik
Gesinnung
Gesinge
Gesindestube
Gesindeordnung
Gesinnungsgemeinschaft
Gesinnungsgenosse
Gesinnungsjournalismus
Gesinnungsjustiz
Gesinnungslosigkeit