Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesinnungslumperei, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-sin-nungs-lum-pe-rei
Wortzerlegung Gesinnung Lumperei

Verwendungsbeispiele für ›Gesinnungslumperei‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Für eine derartige Gesinnungslumperei habe sie – auch die Patin – nur wieder neue Verachtung aufbringen können. [Rosendorfer, Herbert: Großes Solo für Anton, Zürich: Diogenes 2000 [1976], S. 207]
Ihr wurde zum Lernprozeß, was einst als Verrat gegolten hatte, Feigheit hieß nun Flexibilität, Gesinnungslumperei Modebewußtheit. [konkret, 1985]
Zitationshilfe
„Gesinnungslumperei“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesinnungslumperei>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesinnungslump
Gesinnungslosigkeit
Gesinnungsjustiz
Gesinnungsjournalismus
Gesinnungsgenosse
Gesinnungsprozess
Gesinnungsschnüffelei
Gesinnungstreue
Gesinnungstäter
Gesinnungsverwandtschaft