Gespann, das

Grammatik Substantiv (Neutrum) · Genitiv Singular: Gespann(e)s · Nominativ Plural: Gespanne
Aussprache 
Worttrennung Ge-spann
Wortbildung  mit ›Gespann‹ als Letztglied: Baugespann · Doppelgespann · Dreigespann · Ehegespann · Ochsengespann · Schiedsrichtergespann · Schimmelgespann · Vierergespann · Viergespann · Zweiergespann
Duden, GWDS, 1999 und DWDS

Bedeutungen

1.
a)
vor einen Wagen o. Ä. gespannte Zugtiere
Beispiele:
Sechs Gespanne ziehen […] unsere Schlitten zu einem dunkelroten Fleck in dieser Einsamkeit: eine eingeschneite Holzhütte. [Die Welt, 14.01.2006]
Rein äusserlich erinnert das Köpfchen [eines Seepferdchens] […] an die geschwungene Kieferpartie eines Pferds, und die alten Griechen sahen in diesen kleinen Meeresbewohnern direkte Nachfahren des Gespanns vor Poseidons Streitwagen. [Neue Zürcher Zeitung, 19.02.2009]
In rasantem Galopp dirigiert Attila sein Gespann aus fünf Pferden, während er auf den beiden hinteren Pferden steht. [Der Standard, 16.11.2007]
Während Petar ins Haus rannte, um dem Meister zu melden, die Kutsche sei fahrbereit, führte Krabat Gespann und Wagen hinaus auf den Vorplatz. [Preußler, Otfried: Krabat. Stuttgart: Thienemann [o. J.] [1995] [1971], S. 110]
Drunten, auf der Straße, zieht ein friedliches Gespann von Kuh und Pferd einen Jauchewagen vorwärts. [Die Zeit, 18.04.1946]
b)
Wagen mit einem Gespann (1 a)
Kollokationen:
als Akkusativobjekt: ein Gespann lenken, ziehen
in Präpositionalgruppe/-objekt: mit einem Gespann fahren
hat Präpositionalgruppe/-objekt: ein Gespann mit [sechs, mehreren] Hunden
Beispiele:
Beim Versuch, das Gespann abzubremsen, sei die zweiachsige Kutsche […] umgestürzt. [Der Spiegel, 31.10.2016 (online)]
Die Schlittenhunde ziehen seit 2.000 Jahren die Gespanne über das ewige Eis Grönlands. [Der Standard, 14.12.2011]
Für die Transportfahrzeuge wie Lastwagen, Gespanne, Elektro‑ und Dieselkarren müssen schon im voraus genügend breite und gut befestigte Wege, ausreichende Wendeplätze und nicht zu scharfe Kurven geplant werden. [[o. A.]: Ratgeber für den Feingemüsebau im Freiland. Berlin: Dt. Landwirtschaftsverlag 1962, S. 99]
2.
übertragen zwei auf bestimmte Weise zusammengehörende Menschen
Kollokationen:
mit Adjektivattribut: ein eingespieltes, ideales, seltsames, ungleiches, unzertrennliches Gespann
als Akkusativobjekt: ein Gespann bilden
Beispiele:
Wiener und Bigelow bildeten ein seltsames Gespann: hier der dickliche, kurzsichtige knapp 50‑jährige Mathematiker, dort, 20 Jahre jünger, ein sportlicher Elektroingenieur, der sich handwerklich geschickt bei der Reparatur von Maschinen aller Art bewährte. [Neue Zürcher Zeitung, 22.07.2016]
Hollande musste mit dem »Merkozysmus« brechen – dieser Begriff hatte eine besondere Art Gespann bezeichnet, gebildet von Merkel und Sarkozy, das nicht nur im übrigen Europa, sondern auch in Frankreich durchwachsene Reaktionen hervorrief. [Die Zeit, 13.09.2012]
Dafür sind zwei Philosophie‑Lehrstühle neu eingerichtet worden, die mit dem angesehenen Duisburger Gespann Hartmut Kliemt und Bernd Lahno besetzt werden sollen. [Frankfurter Allgemeine Zeitung, 15.07.2006]
[Theo] Lingen und [Hans] Moser waren ein unschlagbares Gespann, sie drehten 24 Filme zusammen. [Der Tagesspiegel, 10.06.2003]
3.
schweizerisch Lattengerüst

letzte Änderung:

Etymologisches Wörterbuch (Wolfgang Pfeifer)

Etymologie

Gespann n. ‘vor einen Wagen gespannte Zugtiere’ (16. Jh.), zu spannen (s. d.) gebildet. In älterer Sprache auch Ackermaß für die Fläche, die mit einem Gespann an einem Tag beackert werden kann.

Thesaurus

Synonymgruppe
Duett · Duo · Pärchen · Zweierkombi · Zweierkombination · Zweierverbindung · die beiden Unzertrennlichen  ●  Paar (Personen)  Hauptform · Tandem  fig. · zwei Menschen  variabel · (das) doppelte Lottchen  ugs., veraltet, scherzhaft · Doppelpack  ugs., fig. · Gespann  ugs. · die beiden Hübschen  ugs., scherzhaft · sauberes Pärchen  ugs., abwertend
Oberbegriffe
Assoziationen
  • alle zwei · beide · die beiden · die zwei · zwei  ●  alle beide  ugs. · alle zwei beide  ugs., scherzhaft · die zwei beiden  ugs., scherzhaft

Typische Verbindungen zu ›Gespann‹ (berechnet)

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gespann‹.

Zitationshilfe
„Gespann“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gespann>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gespan
Gespaltenheit
Gesottene
Gesocks
Gesitze
Gespanntheit
Gespanschaft
Gespenst
Gespensterdebatte
Gespensterfurcht