Gespanntheit, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-spannt-heit
Grundformgespannt

Thesaurus

Synonymgruppe
Anspannung · Gespanntheit · Nervenkitzel · Nervosität · Spannung  ●  Suspense  engl. · Thrill  engl. · Kick  ugs.
Assoziationen

Typische Verbindungen zu ›Gespanntheit‹ (berechnet)

distanzmäßig inner nervös religiös

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gespanntheit‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gespanntheit‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Es zwingt daher auch Künstler wie Kritiker zu höherer Gespanntheit. [Die Zeit, 24.07.1964, Nr. 30]
Er spürte sein Herz, und seine Beine bekamen eine steife Gespanntheit wie seit Jahren nicht. [Die Zeit, 18.02.1952, Nr. 07]
Es ist, als müsse das Material vor der übergroßen Gespanntheit dieser Musik kapitulieren. [Die Zeit, 20.07.2006, Nr. 30]
Viele Poeten sind einfach unfähig, innere Gespanntheit auszuhalten und umzusetzen! [Süddeutsche Zeitung, 02.06.2001]
Auf einmal war ein anderer Ton in ihrer Stimme, eine Gespanntheit, Ängstlichkeit, das Festhaken der Worte, die alte Störung. [Wellershoff, Dieter: Die Sirene, Köln: Kiepenheuer & Witsch 1980, S. 81]
Zitationshilfe
„Gespanntheit“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gespanntheit>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gespann
Gespan
Gespaltenheit
Gesottene
Gesocks
Gespanschaft
Gespenst
Gespensterdebatte
Gespensterfurcht
Gespenstergeschichte