Gesteinsbildung, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
WorttrennungGe-steins-bil-dung (computergeneriert)
WortzerlegungGesteinBildung

Thesaurus

Geologie
Synonymgruppe
Gesteinsbildung  ●  ↗Lithogenese  fachspr. · ↗Petrogenese  fachspr.
Oberbegriffe

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Dergestalt entleert, und mit zarten Zeichen der Zerstörung versehen, ist die Stadt eine interessante Art von Gesteinsbildung.
Die Zeit, 18.08.1961, Nr. 34
Es kommen dort die skurrilsten Gesteinsbildungen vor, die man sich nur denken kann.
Die Zeit, 17.05.1956, Nr. 20
Dies deute darauf hin, dass Leben auf dem Mars zum Zeitpunkt der Gesteinsbildung möglich gewesen sein könnte.
Die Welt, 03.03.2004
Angesichts der enormen Zeitspanne und der Kräfte, denen die Fossilien während der Gesteinsbildung ausgesetzt sind, ist es erstaunlich, was die Grabesgemeinschaft alles erzählen kann.
Der Tagesspiegel, 26.03.2003
Besonders gut am Wechsel der Tier- und Pflanzenwelt, doch auch an der Gesteinsbildung erkennen wir die Aufeinanderfolge verschiedener Erdepochen mit verschiedenen Daseinsbedingungen.
Petersen, Jes: Erde und Mensch, Berlin: Columbus-Verl. [1935] [1925], S. 52
Zitationshilfe
„Gesteinsbildung“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesteinsbildung>, abgerufen am 20.06.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
gesteinsbildend
Gesteinsart
gesteinbildend
Gestein bildend
Gestein
Gesteinsblock
Gesteinsbohrer
Gesteinsbohrmaschine
Gesteinsbrocken
Gesteinsfaser