Der deutsche Wortschatz von 1600 bis heute.

Gesundheitspflege, die

Grammatik Substantiv (Femininum)
Aussprache 
Worttrennung Ge-sund-heits-pfle-ge
eWDG

Bedeutung

Beispiel:
eine vorbeugende, öffentliche Gesundheitspflege

Thesaurus

Synonymgruppe
Gesundheitspflege · Hygiene · Körperpflege · Sauberkeit
Oberbegriffe

Typische Verbindungen zu ›Gesundheitspflege‹ (berechnet)

Anforderung Aufgabe Beruf Gebiet volksverständlich vorbeugend öffentlich

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesundheitspflege‹.

Verwendungsbeispiele für ›Gesundheitspflege‹

maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

An vorbeugender Gesundheitspflege hätten sie dann nur ein geringes Interesse. [Die Zeit, 11.11.1988, Nr. 46]
Erst allmählich entdecken Politiker und Ärzte neuerdings den Nutzen der »öffentlichen Gesundheitspflege« wieder. [Die Zeit, 23.11.2009, Nr. 47]
Ausnahmen werden nur so weit zugelassen, wie sie für die Gesundheitspflege der Juden notwendig sind. [Archiv der Gegenwart, 2001 [1942]]
Zur Gesundheitspflege, die auch nicht zu kurz kommen darf, gehört das Fahrrad. [Die Zeit, 29.07.1988, Nr. 31]
In Schule und Haus sollten die Forderungen naturgemäßer Gesundheitspflege streng durchgeführt werden. [Reile, Bonifaz (Hg.), Kneipp, Sebastian. Das große Kneippbuch, München: Beckstein 1939 [1903], S. 369]
Zitationshilfe
„Gesundheitspflege“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesundheitspflege>.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesundheitsnotstand
Gesundheitsministerium
Gesundheitsministerin
Gesundheitsminister
Gesundheitsmesse
Gesundheitspolitik
Gesundheitspolitiker
Gesundheitspolizei
Gesundheitsproblem
Gesundheitsprogramm