Gesundheitspolitik, die

GrammatikSubstantiv (Femininum)
Aussprache
WorttrennungGe-sund-heits-po-li-tik
WortzerlegungGesundheitPolitik
Duden GWDS, 1999

Bedeutung

Gesamtheit der Bestrebungen auf dem Gebiet der öffentlichen Gesundheitspflege

Typische Verbindungen
computergeneriert

Achillesferse Arbeitsmarktpolitik Bildungspolitik Bundesregierung Chefsache Eckpunkt Familienpolitik Haifischbecken Kehrtwende Konfrontationskurs Kurskorrektur Kurswechsel Leitlinie Neuorientierung Paradigmenwechsel Streit Systemwechsel Unionspartei Wahlkampfthema Weichenstellung Zuständigkeit präventiv rot-grün rotgrün unsolidarisch unsozial verantwortungsvoll verfehlt Ärzteprotest Ärzteschaft

Detailliertere Informationen bietet das DWDS-Wortprofil zu ›Gesundheitspolitik‹.

Verwendungsbeispiele
maschinell ausgesucht aus den DWDS-Korpora

Die Lage der Ärzte sei aber vor allem eine Folge der Einsparungen in der Gesundheitspolitik.
Die Welt, 29.11.2005
Jetzt könnte es also doch wieder spannend in der Gesundheitspolitik werden.
Der Tagesspiegel, 10.11.1999
Der Dollar fällt, und mit seiner Gesundheitspolitik kommt er auch nicht weiter.
Süddeutsche Zeitung, 27.07.1994
Unsere Gesundheitspolitik wird dazu beitragen, allen Bürgern in Stadt und Land die bestmögliche medizinische Versorgung zu gewährleisten.
Archiv der Gegenwart, 2001 [1972]
Hier sieht man, auf welche Holzwege die Maxime führt, Gesundheitspolitik habe vor allem Kosten zu sparen.
Der Spiegel, 20.03.1989
Zitationshilfe
„Gesundheitspolitik“, bereitgestellt durch das Digitale Wörterbuch der deutschen Sprache, <https://www.dwds.de/wb/Gesundheitspolitik>, abgerufen am 20.10.2019.

Weitere Informationen …

alphabetisch vorangehend alphabetisch nachfolgend
Gesundheitspflege
Gesundheitsökonomie
Gesundheitsministerium
Gesundheitsmarkt
Gesundheitsmanagement
Gesundheitspolitiker
gesundheitspolitisch
Gesundheitspolizei
Gesundheitsprämie
Gesundheitsproblem